Seitenlogo
eb

Ein unschlagbares Trio

Die Gemeinde Lilienthal konnte vor kurzem gleich drei neue Behindertenbeauftragte willkommen heißen.

(v. l.) Sabine Kallmeyer, Anette Paul und Reinhard Seekamp werden von Bürgermeister Kim Fürwentsches und der Abteilungsleiterin für Soziales, Nina Bohm, begrüßt.

(v. l.) Sabine Kallmeyer, Anette Paul und Reinhard Seekamp werden von Bürgermeister Kim Fürwentsches und der Abteilungsleiterin für Soziales, Nina Bohm, begrüßt.

Lilienthal. Im Frühjahr dieses Jahres war die Gemeinde Lilienthal auf der Suche nach einer engagierten Person, die sich aktiv für Inklusion und Barrierefreiheit einsetzten will. Dass die Ausschreibung eine solch große Resonanz erfährt, hätte vermutlich niemand gedacht. „Wir freuen uns sehr und können uns glücklich schätzen, dass wir nicht nur eine Person für das Ehrenamt gefunden haben, sondern gleich drei“, sagt Bürgermeister Kim Fürwentsches erfreut. Nachdem es mehrere Interessierte für den Posten gab, wollte ihnen niemand im Weg stehen und so entstand die Idee, drei Behindertenbeauftragte in das Amt zu nehmen.

Ab dem 1. Juli werden sich Sabine Kallmeyer, Anette Paul und Reinhard Seekamp das Ehrenamt teilen.

Für Anette Paul ist die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum mit ihrem Fokus auf Sehbehinderung ein wichtiges Anliegen. Sabine Kallmeyer hat eine Tochter mit einer geistigen Behinderung und ist in Lilienthal gut mit verschiedenen Einrichtungen vernetzt. Die politische Erfahrung von Reinhard Seekamp rundet das Trio ab. „Nun werden wir uns erst einmal zu dritt treffen und uns sortieren“, sagt Seekamp.

Bürger:innen werden sich voraussichtlich telefonisch und per E-Mail an die drei Ehrenamtlichen wenden können. Die genaue Struktur werden sie dazu erarbeiten. Die Gemeinde Lilienthal wird die Bürger:innen auf dem Laufenden halten.


UNTERNEHMEN DER REGION