eb

Ein Bierchen in stiller Runde

Osterholz-Scharmbeck (eb). Normalerweise sollte am 17. Juli 2020 das 29. Stadtfest Osterholz-Scharmbeck starten. Doch dank „COVID 19“ und dem damit verbundenen Veranstaltungsverbot von Bund und Länder blieb es auf dem Marktplatz und Kirchenvorplatz still und dunkel.

Bilder
Das Organisationsteam v.l.n.r.: Sebastian Dippe, Tim Schwarzrock, Frank Wätjen, Jürgen Bohling und Thomas Rühl.  Foto: eb

Das Organisationsteam v.l.n.r.: Sebastian Dippe, Tim Schwarzrock, Frank Wätjen, Jürgen Bohling und Thomas Rühl. Foto: eb

Die Vorbereitungen für das 29. Stadtfest waren schon im Februar abgeschlossen, damit die Feiertage auch Feiertage bleiben konnten. So war es vom Organisationsteam ursprünglich geplant.
 
Programm umgebucht
 
Das für die zwei Bühnen geplante Programm mit TOP-Bands, einem Partyabend mit Ballermann Radio on Tour, drei Tanzgruppen und einem Shanty-Chor konnte zum Glück der Organisatoren problemlos auf 2021 umgebucht werden, in der Hoffnung, dass bis dahin wieder Großveranstaltungen in diesen Rahmen durchgeführt werden dürfen.
Trotz allem hat das Stadtfest-Team es sich nicht nehmen lassen, am Freitag in gemütlicher Runde ein Bierchen auf dem Marktplatz zu trinken.
„Es ist ungewohnt für uns, am dritten Juli Wochenende hier zu sitzen und nichts zu tun“, so Sebastian Dippe mit einem lächelnden und traurigen Ausdruck im Gesicht. „Aber wir müssen es leider so hinnehmen. Es hätte keinen Sinn gemacht, bei einem öffentlichen Event wie das Stadtfest irgendwelche Hygieneschutzmaßnahmen mit begrenzter Besucherzahl durchzuführen. Beim Stadtfest ist ein ständiges Kommen und Gehen im Publikumsverkehr. Das hätte keiner unter Kontrolle bekommen können.“ „Es ist nur schade, dass in vielen Bereichen Lockerungen vorgenommen werden, aber nur nicht im Bereich der Veranstaltungswirtschaft“, merkt Thomas Rühl am Rande an.
„Uns tut es sehr leid, dass wir das Stadtfest nicht durchführen können. Die Osterholz-Scharmbecker lieben das Stadtfest, was uns ja all die Jahre immer wieder an den Besucherzahlen gezeigt wurde“, meint Frank Wätjen. „Das gilt auch für unsere Bands, Gruppen sowie Schausteller. Umso mehr freut es uns, dass alle sofort für 2021 zugesagt haben.“
 
Wiedersehen in 2021
 An dieser Stelle hoffen die Organisatoren, dass man sich vom 16. bis 18. Juli 2021 zum 29. Stadtfest in Osterholz-Scharmbeck wiedersieht. Alle Infos für 2021 sind schon jetzt auf www.stadtfest-ohz.de zu finden.


UNTERNEHMEN DER REGION