Patrick Viol

Die alte Seite hat ausgedient - Osterholzer Wirtschaftstreff schaltet neue Internetpräsenz frei

Bilder
Carolin Novak und Stefan Molkentin drückten am Dienstag symbolisch den Buzzer, um den neuen Webauftritt des Wirtschaftstreffs Osterholz-Scharmbeck e.V. freizugeben.  Foto: lse

Carolin Novak und Stefan Molkentin drückten am Dienstag symbolisch den Buzzer, um den neuen Webauftritt des Wirtschaftstreffs Osterholz-Scharmbeck e.V. freizugeben. Foto: lse

Osterholz-Scharmbeck. Wer über Pfingsten die Internetseite des Wirtschaftstreffs Osterholz-Scharmbeck e.V. besuchte, sah außer einem Countdown nicht viel. Sekunde um Sekunde zählte die Anzeige stoisch rückwärts - bis Dienstag, Punkt 11 Uhr. Dann war es so weit: Die überarbeitete, neue Webseite des Vereins ging online.
„Vor Monaten hatten wir das erste Mal im Wirtschaftstreff Osterholz-Scharmbeck e.V. darüber gesprochen, dass unser Webauftritt etwas in die Jahre gekommen sei und eine umfangreiche Überarbeitung notwendig würde“, sagte am Dienstag anlässlich der Präsentation des Relaunchs Wirtschaftstreff-Mitglied Stefan Mokentin. Als Regionalleiter der atene KOM GmbH, zu deren Kernkompetenzen unter anderem Digitalisierung gehört, übernahm Mokentin federführend die Umsetzung des Projekts. Seine Kolleginnen und Kollegen planten, tüftelten und layouteten ehrenamtlich drei Monate lang. Am Ende hatten sie sowohl dem Logo des Wirtschaftstreffs Osterholz-Scharmbeck e.V. einen frischen Look verpasst als auch eine moderne Webpräsenz kreiert, mit der sich der Verein bedenkenlos im World Wide Web sehen lassen kann.
Mobil optimierte Darstellung
Stammte die alte Version noch aus den 1990er-Jahren, bietet der neue Internetauftritt alles, was aktuelle Webseiten aufweisen müssen: ein übersichtliches, bewusst minimalistisch gehaltenes Kacheldesign, Verlinkungen zu allen gängigen Social-Media-Kanälen und eine spezielle Smartphone-Version, die eine mobil optimierte Darstellung garantiert.
Wer jetzt in einem Internetbrowser www.wirtschaftstreff.de eintippt, erfährt auf einen Blick, was die wichtigsten anstehenden Events in der Stadt sind, welche Ideen hinter dem Wirtschaftstreff Osterholz-Scharmbeck e.V. stecken und wer Mitglied ist. Über 140 Unternehmen, Verbände und Organisationen haben sich im Laufe der Zeit bereits angeschlossen, und laufend gehen nach Stefan Molkentins Worten weitere Anmeldungen ein.
Wie vielschichtig das Spektrum ist, wird durch einen Klick auf den Link „Mitglieder stellen sich vor“ deutlich. Neben den Kontaktdaten, dem Logo und Verlinkungen zum Beispiel auf die eigene Webseite findet der User in dieser Datenbank auch Angaben zu den Öffnungszeiten oder Informationen zu den jeweiligen Dienstleistungen des Mitglieds. Auf Wunsch kann das Firmenporträt durch Fotos und Videos ergänzt werden. Sollten Mitgliedsunternehmen bei der Erstellung technische Unterstützung benötigen, wird auf Wunsch Hilfe organisiert.
Dass der Wirtschaftstreff Osterholz-Scharmbeck e.V. überaus aktiv ist und viel unternimmt, um die Kreisstadt als Wirtschaftsstandort zu sichern und weiterzuentwickeln, hat sich herumgesprochen. Veranstaltungen wie die Craft Beer Days an diesem Wochenende (14./15. Juni 2019) oder „OHZ grillt an“ im März machen Osterholz-Scharmbeck überregional bekannt. Aber auch Angebote wie der Stadtgutschein (www.stadtgutschein-ohz.de) oder der 1. Wirtschaftspreis Osterholz-Scharmbeck (www.osterholz-scharmbeck.de/wirtschaftspreis), dessen Bewerbungsphase noch bis zum 12. Juli 2019 läuft, sind wichtige Marketinginstrumente für den lokalen Einzelhandel und Wirtschaftsunternehmen der Region.
Meilenstein für den Wirtschaftstreff
Die modernisierte Webseite des Wirtschaftstreffs Osterholz-Scharmbeck e.V. ist unverzichtbar, um diese Aktionen publik zu machen. „Ohne Übertreibung kann man sagen, dass es sich für uns um einen Meilenstein handelt“, verdeutlicht Vorstandsmitglied Carolin Novak die Bedeutung der neuen Internetpräsenz. „Das Ergebnis ist toll und modern und kann sich sehen lassen.“
Wer schon vergessen haben sollte, wie der alte Internetauftritt des Wirtschaftstreffs Osterholz-Scharmbeck e.V. aussah, braucht nur auf der Homepage oben rechts das „Menü“ anzuklicken. Es öffnet sich ein Feld, das alle Kategorien der Webseite auflistet - unter anderem auch ein Beitrag mit dem Titel „Neues Logo, frischer Look“. Hier ist ein Foto des Vorgängers zu sehen, verbunden mit dem Hinweis: „Die alte Seite hat ausgedient.“


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Freuen sich auf das „Randlage Artfestival Worpswede“ (von links): Volker Schwennen, Dr. Stephanie Abke, Klaudia Krohn, Stefan Schwenke und Marie S. Ueltzen.  Foto: ui

Lebensfreude vermitteln - „Randlage Artfestival Worpswede“ startet

18.09.2019
Worpswede (ui). Die nächsten Wochen werden spannend und turbulent zugleich sein im Künstlerdorf Worpswede. Dafür wird das Ehepaar Volker Schwennen und Marie S. Ueltzen aus Neu St. Jürgen sorgen. Sie haben das „Randlage Artfestival Worpswede“ konzipiert, das bis...
Bäckermeister Maik Starke freute sich über das tolle Kürbisbild der KiTa Lehmbarg-Kids und überreichte eine Spende von 500 Euro.  Foto: eb

Klettergerüst dank Krümeltag - Starke Bäcker spendet 500 Euro an Kita Lehmbarg

18.09.2019
Ritterhude (eb). Am Donnerstag, den 5. September, war es wieder soweit: Starke Bäcker animierte zum 19. Mal seine Kunden ordentlich, KürbiYO und Kürbiskissen zu kaufen, um mit dem Erlös heimische Kindergärten zu unterstützen. Unter den sechs auserwählten...
Laura Tolle vom Verein Tiere in Not e. V. sucht für die hübsche Sina ein neues Zuhause. Derzeit leben 40 Katzen in der Tierauffangstation, die gern neue Besitzer hätten.  Foto: hc

Tierauffangstation lädt ein - Infos, Spiel und Spaß in Bargten

18.09.2019
Osterholz-Scharmbeck. Am Sonntag, den 29. September, ist von 12.00 bis 17.00 Uhr in der Tierauffangstation in Osterholz-Scharmbeck Tag der offenen Tür. Der Verein „Tiere in Not e.V.“ lädt auf sein Gelände am Garlstedter Kirchweg 38 im Ortsteil Bargten ein. ...

TSV Worpswede - 100.000 Euro Zuschuss

18.09.2019
Worpswede (eb). Wie der Landtagsabgeordnete Axel Miesner mitteilt, erhält der TSV Worpswede 100.000 Euro aus dem Sportförderprogramm des Landes Niedersachsen für den Bau ihres Sporthauses.
Christiane Hertz-Kleptow freut sich auf viele Besucher beim Kürbisfest an diesem Sonntag, 22. September.  Foto: Archiv/jm

Erlebnisausflug für alle - Bauerngarten Hertz-Kleptow lädt zum 19. Kürbisfest

18.09.2019
Ohlenstedt (jm/eb/jgir). Brot, Kuchen, Suppe, Waffeln, Prosecco, Likör, Bratwurst, Öl - all das und noch viel mehr kann man aus Kürbissen machen. Wer aus Ohlenstedt kommt, weiß das natürlich längst. Denn bereits seit 2001 lädt der Bauerngarten Hertz-Kleptow dort...

UNTERNEHMEN DER REGION