pvio

Der Krieg in Ukraine und seine Folgen

Überblick über die militärischen und politischen Geschehnisse.

Bilder
Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Woche.

Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Woche.

Nach den Scheinreferenden in den von Russland besetzten Gebieten der Ukraine haben die dortigen Separatisten wie erwartet Moskau um die Annexion gebeten. Russland wollte am Freitag die Annexion von vier besetzten ukrainischen Regionen vollziehen.

 

Die Regierung in Moskau hat nach dem Ende der Scheinreferenden in den russisch kontrollierten Gebieten der Ukraine erneut mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht.

 

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat Verhandlungen mit Kremlchef Putin bei einer Annexion von russisch besetzten Gebieten in seinem Land ausgeschlossen.

 

Russische Staatsbürger:innen mit Touristen-Visa dürfen nicht mehr nach Finnland einreisen.

 

Die Flucht zehntausender russischer Männer wegen der Einberufung von Reservisten für den Angriffskrieg gegen die Ukraine hat nach britischer Einschätzung enorme wirtschaftliche Auswirkungen.

 

Die Schäden an den beiden Nord-Stream-Gasleitungen könnten schwere Folgen für Umwelt und Klima haben.

 

Russland hat Vorwürfe zurückgewiesen, für die Schäden an den Erdgasleitungen Nord Stream 1 und 2 in der Ostsee verantwortlich zu sein.

 

Russland fordert wegen der Lecks an den Nord-Stream-Gaspipelines eine Sondersitzung des UNO-Sicherheitsrats.

 

Im ostukrainischen Gebiet Donezk droht den russischen Truppen offenbar eine Einschließung durch die ukrainische Armee.

 

Bundeskanzler Scholz hat dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj anhaltende politische, finanzielle und humanitäre Hilfe sowie Waffenlieferungen zugesagt.

 

Der türkische Präsident Erdogan hat die von Russland inszenierten Referenden in besetzten Teilen der Ukraine kritisiert.

 

Die italienische Wahlsiegerin und voraussichtliche künftige Ministerpräsidentin Meloni hat der Ukraine ihren Beistand zugesagt.

 

Konzern Meta hat eine russische Kampagne mit Falschinformationen auf Facebook gestoppt.

 

Zehntausende Russen reisen als Reaktion auf die Teilmobilmachung nach Kasachstan und Georgien.

 

Angesichts steigender Teilnehmerzahlen bei Protesten gegen die Energiepolitik der Bundesregierung warnt Thüringens Innenminister Maier davor, dass Rechtsextremisten diese unterwandern könnten.

 

In der Europäischen Union wächst die Zahl der Staaten, die eine generelle Aufnahme russischer Kriegsdienstverweigerer ablehnen.

 

Angesichts des Kriegs in der Ukraine und der daraus folgenden Energieknappheit ruft die Deutsche Umwelthilfe dazu auf, dass sowohl auf die Weihnachtsbeleuchtung in Städten wie auch die der Häuser und Wohnungen verzichtet wird.

 

Zehntausende orthodoxe Juden haben sich trotz des russischen Angriffskriegs für eine jährliche Pilgerfahrt in der ukrainischen Stadt Uman versammelt.

 


UNTERNEHMEN DER REGION