eb

BBS erhält Zertifikat für Erasmus-Projekte

Osterholz-Scharmbeck (eb). Für ihre Aktivitäten im Rahmen des Austauschprogramms Erasmus+ haben die Berufsbildenden Schulen (BBS) das Zertifikat für Exzellenz von der Nationalen Agentur Bildung für Europa erhalten.

Bilder
Von links: Die Freude über die gelungene Zertifizierung ist groß bei Christiane Bodammer, Jürgen Grimm, Wilhelm Windmann und Tanja Köster. Foto: eb

Von links: Die Freude über die gelungene Zertifizierung ist groß bei Christiane Bodammer, Jürgen Grimm, Wilhelm Windmann und Tanja Köster. Foto: eb

„Südtirol, ja, das war ein Erlebnis“, resümiert Jürgen Grimm, Koordinator für die Schulprofile und Mobilitäten an den BBS OHZ. „Viele unserer jahrelangen europäischen Praktika -Aktivitäten wurden vor der Corona-Pandemie dort noch einmal gefestigt. Wir waren erstmals mit Ausbildern und Lehrkräften in Meran und Bozen, um Kontakte für Auslandspraktika zu knüpfen bzw. zu vertiefen. Mittlerweile haben KFZ-Mechatroniker dort Praktika absolviert und demnächst werden auch Einzelhändler und Lagerlogistiker die Möglichkeit erhalten Italien kennenzulernen“, so Grimm weiter. „Die mitgereisten Ausbilder aus den Betrieben waren begeistert von den Möglichkeiten, die sich jungen Menschen durch das Mobilitätsprogramm der Europäischen Union Erasmus+ ergeben. “
 
Europa in die Schule holen
 
Damit Auslandspraktika auch während der neuen Laufzeit von Erasmus+ (2021 bis 2024) mit geringem bürokratischen Aufwand stattfinden können, haben die BBS sich seitens der zuständigen Nationalen Agentur zertifizieren lassen. Als „Europaschule in Niedersachsen“ wurde eine Internationalisierungsstrategie entwickelt. Dabei geht es darum, den europäischen Gedanken systematisch in die Schulgemeinschaft hineinzutragen und das europäisches Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler und der Lehrkräfte zu stärken. „Wir schicken unsere Schülerinnen und Schüler nach Europa und holen gleichzeitig Europa zu uns in Schule, mit vielen Veranstaltungen, die die europäische Idee den Schülerinnen und Schülern vermitteln sollen“, so Tanja Köster, Leiterin des Profils Europaschule an den BBS.
Für die erfolgreiche Zertifizierung konnte nun das „Zertifikat für Exzellenz“ entgegengenommen werden. „Die umfangreiche Arbeit hat sich gelohnt! Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, so Schulleiter Wilhelm Windmann.
Die nächste Europaveranstaltung ist, im Rahmen der Erasmus Days 2021, am 15.Oktober mit dem Europaabgeordneten Tiemo Wölken geplant. Dann werden die Schülerinnen und Schüler die Arbeit eines EU-Parlamentariers kennenlernen und Informationen zu Auslandpraktika aus erster Hand bekommen. Damit, ja, natürlich auch Südtirol, sowie viele andere EU-Länder als Praktikumsziel von vielen Schülerinnen und Schülern angesteuert werden.


UNTERNEHMEN DER REGION