Seitenlogo
eb

B74 Ortsumfahrung

Das Dialogforum zur Ortsumfahrung Ritterhude kam erneut in das Hamme Forum, um über den aktuellen stand zu informieren und diskutieren.

 

Ritterhude. Auf Einladung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) kam das Dialogforum zur Ortsumfahrung Ritterhude zur fünften Sitzung im Hamme Forum zusammen. Der Fokus lag auf den Ergebnissen der floristischen und faunistischen Kartierung. In der Veranstaltung stellte die NLStBV die Ergebnisse der Kartierung vor.

In einem ersten Schritt erläuterte das Projektteam den Untersuchungsrahmen der Kartierungsarbeiten, sowohl für die Ost- als auch die Westvariante.

Die Mitglieder des Forums hatten anhand von karten die Möglichkeit, die Einteilung der Untersuchung nachzuvollziehen und die Unterschiede zu erkennen.

An Stellwänden konnten die Mitglieder des Dialogforums die Karten genauer betrachten und im in persönlichen Gesprächen Fragen stellen und Anregungen geben. „Die Ergebnisse der floristischen und faunistischen Kartierungen sind eine wichtige Grundlage für die spätere Trassenplanung und fließen auch in den Alternativenvergleich ein, an dem wir derzeit arbeiten“, erklärt Annette Padberg, Projektbereichsleiterin.

Das Dialogforum trifft sich bereits seit Sommer 2021 regelmäßig, um sich mit der NLStBV über den aktuellen Planungsstand auszutauschen. In der nächsten Sitzung werden das Ergebnis des Alternativenvergleichs und die Vorzugsvariante Thema sein. Angang 2025 sollen diese dann auch in einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt werden.

Auf der Website zur B74 Ortsumfahrung Ritterhude informiert die NLStBV regelmäßig über den aktuellen Stand und die neusten Entwicklungen. Interessierte können sich unter strassenbau.niedersachsen.de/b74/ informieren.


UNTERNEHMEN DER REGION