eb

Allwetterbad öffnet unter Einschränkungen

Osterholz-Scharmbeck (eb). Unter Einhaltung von umfassenden Corona-Schutz-Maßnahmen ist das Schwimmen und Baden im Allwetterbad ab Mittwoch, 1. Juli 2020 wieder möglich.
Bilder
Ab Mittwoch, 1. Juli öffnet das Allwetterbad unter Einschränkungen. Bis zu 72 Badegäste dürfen das Bad für zwei Stunden nutzen, dann ist „Schichtwechsel“.  Foto: eb

Ab Mittwoch, 1. Juli öffnet das Allwetterbad unter Einschränkungen. Bis zu 72 Badegäste dürfen das Bad für zwei Stunden nutzen, dann ist „Schichtwechsel“. Foto: eb

Die Öffnung erfolgt täglich in festgelegten, jeweils zweistündigen Zeitzonen. Je Zeitzone können bis zu 72 Badegäste das Allwetterbad nutzen. Die Kapazitäten in den einzelnen Becken sind begrenzt und der Mindestabstand von 1,5 Meter ist einzuhalten. Die Schwimmbahnen sind durch Leinen abgetrennt und die Gäste können auf der Doppelbahn nur hintereinander im Uhrzeigersinn schwimmen. Der Sprungturm bleibt geschlossen und auch die Sprudel und Brodel im Massagebecken sind nicht im Betrieb. Die Sauna bleibt weiterhin geschlossen. Die Regeln und Öffnungszeiten hängen im Bad aus.
Eintrittskarten gibt es nur nach verbindlicher Online-Reservierung unter www.allwetterbad.de. Für Frühschwimmer gibt es montags bis freitags ein begrenztes Ticketkontingent an der Kasse. Es gelten für diese Übergangszeit spezielle Eintrittspreise: Erwachsene zahlen vier Euro, Kinder und Jugendliche 2,20 Euro. Die jeweiligen Öffnungszeiten und alle Informationen gibt es ebenfalls auf der Internetseite unter www.allwetterbad.de.


UNTERNEHMEN DER REGION