Janine Girth

Alle ziehen an einem Strang - Traditionelles Müllsammeln geht in die 9. Runde

Bilder
Von links: Petra Rabba (IRB), Gudrun Wulfhorst und Bürgermeisterin Susanne Geils und Axel Schäfer

Von links: Petra Rabba (IRB), Gudrun Wulfhorst und Bürgermeisterin Susanne Geils und Axel Schäfer

von Susanne Roth
Ritterhude. Wie auch in vielen andern Gemeinden, so ist es auch in Ritterhude mittlerweile lieb gewonnene Tradition, den Müll in öffentlichen Flächen einzusammeln. In der Hammegemeinde findet „Ritterhude putzmunter“ nunmehr zum 9. Mal statt, und zwar am Samstag, 6. April von 10 bis 12 Uhr. Sicherlich auch wieder mit diversen Teilnehmern der ersten Stunde.
Das Ziel der Aktion ist einmal mehr, die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde für eine dauerhaft saubere Gemeinde zu sensibilisieren. Dass dies leider nicht bei allen klappt, zeigen die Müllmengen, die am Ende der Sammelaktion in einem Container gesammelt werden. Dass die Müllberge aber erfreulicherweise kleiner werden, weiß Gudrun Wulfhorst, Sachgebiet Sicherheit und Ordnung.
Initiiert wird die Aufräumaktion, wie auch in den Vorjahren von der Gemeinde und der Interessengemeinschaft Ritterhuder Betriebe (IRB). So ist es denn auch für Bürgermeisterin Susanne Geils und den Vorsitzenden der IRB, Axel Schäfer, selbstverständlich sich mit Müllsäcken, Müllgreifern und Handschuhen an der Aktion zu beteiligen. In diesem Jahr werden sie voraussichtlich wieder die Straßenränder am ehemaligen Ihlpohler Verteilerkreis säubern.
Aufgerufen zu „Ritterhude putzmunter“ sind Gruppen, Vereine aber auch Einzelpersonen. Noch besteht die Möglichkeit sich bestimmte vorbereitete Gebiete auszusuchen. Dafür möge man sich bitte an Gudrun Wulfhorst unter 04292-889131 oder g.wulfhorst@ritterhude.de wenden.
Treffpunkt: 6. April, 10 Uhr
Treffpunkt für die Müllsammelaktion am 6. April ist um 10 Uhr der Parkplatz hinter dem Hamme Forum. Dort werden die Müllsäcke und Müllgreifer ausgegeben. Arbeitshandschuhe sind bitte selber mitzubringen. Die vollen Müllsäcke können vor Ort stehen bleiben, diese werden später von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr eingesammelt und zum Müllcontainer gebracht. Im Anschluss an die Aktion, etwa gegen 12 Uhr werden die fleißigen Sammler wieder am Treffpunkt erwartet, wo sich bei einer Suppe aus der Gulaschkanone und Getränken über Eindrücke und Erfahrungen ausgetauscht werden kann. Die Organisatoren hoffen auf viele helfende Hände und gutes Wetter.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Da läuft einem das Wassser im Mund zusammen: Königsberger Klopse Gratin von Meike.  Foto: Meike

Meikes Königsberger Klopse Gratin

17.08.2019
Hallo liebe Leserinnen und Leser. Ich Nachteule kann mal wieder nicht schlafen. Es ist jetzt 4.40 Uhr. Den ersten Kaffee genieße ich jetzt beim Schreiben. Manchmal habe ich so eine lange schlaflose Phase, dann streiche ich meine Küche,...

Neue Generation Pur-Fans 7.000 Besucher beim Open-Air an der Stadthalle

16.08.2019
Osterholz-Scharmbeck. Man musste kein Pur-Fan sein und noch nicht einmal ein Ticket gekauft haben für das Konzert der Band, die sich seit 1975 einen festen Platz in der deutschen Musikszene erarbeitet hat. Man hörte sie weit über unser weites flaches Land, und ob...
Gesa Jürß, Beate C. Arnold und Jörg van den Berg (von links) stellen die neue „Worpswede Bank“ vor.  Foto: lse

Worpswede bekommt eigene Bank Sitzgruppen sollen Orte der Begegnung sein

16.08.2019
Worpswede. Im Rahmen des Kunstprojekts „Kaleidoskop Worpswede“ entstand die Idee, dem Künstlerdorf eine eigene Bank zu kreieren. Vergangenen Donnerstag wurde das ungewöhnliche Möbelstück offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. 
Schirmherr Bürgermeister Stefan Schwenke (rechts) und Uwe Buck, Gemeinde Worpswede, begrüßen es sehr, dass der “Soziale Tag” bereits zum dritten Mal im Rathaus und in der Bötjerschen Scheune stattfindet.  Foto: mr

Informationstag für alle Generationen Seniorenbeirat veranstaltet „Sozialen Tag“ am 18. August

16.08.2019
Worpswede. Zum dritten Mal findet in Worpswede am 18. August in der Zeit von 10 bis 17 Uhr der „Soziale Tag“ statt. Veranstaltungsorte sind die Bötjersche Scheune, Bauernreihe 3, und gegenüber die Ratsdiele im Rathaus, Bauernreihe 1. 
Galerie

152. Erntefest gefeiert Winnie Puuh bekam die Krone

16.08.2019
Osterholz-Scharmbeck (jgir). Gesäumt von Menschenmassen bewegten sich am vergangenen Sonntag wieder zahlreiche Erntegespanne durch die Straßen der Kreisstadt. Der traditionelle Erntefestumzug fand bei angenehmen Temperaturen, Sonnenschein...

UNTERNEHMEN DER REGION