Mareike Kerouche

Schwerter zu Pflugscharen - Widerstand und widerstehen

Sandbostel/Elbe-Weser-Raum (eb). Was erlebten und erlitten Kritiker des Regimes in der DDR? Darum dreht sich ein Abend der Kirchengemeinde Selsingen am Donnerstag, 21. November, um 18 Uhr in der Lagerkirche in Sandbostel. Der Zeitzeuge Jochen Schmidt aus Berlin ist als Gastredner zum Thema „Widerstand und widerstehen in der ehemaligen DDR“ eingeladen.

Bilder
Trotz des Argwohns des DDR-Regimes eröffnete Jochen Schmidt das Antikriegsmuseum in Berlin. Foto: eb

Trotz des Argwohns des DDR-Regimes eröffnete Jochen Schmidt das Antikriegsmuseum in Berlin. Foto: eb

Sandbostel/Elbe-Weser-Raum (eb). Was erlebten und erlitten Kritiker des Regimes in der DDR? Darum dreht sich ein Abend der Kirchengemeinde Selsingen am Donnerstag, 21. November, um 19 Uhr in der Lagerkirche in Sandbostel. Der Zeitzeuge Jochen Schmidt aus Berlin ist als Gastredner zum Thema „Widerstand und widerstehen in der ehemaligen DDR“ eingeladen.

Er gehörte zu einer Gruppe, die in den 70er- und 80er-Jahren ein Antikriegsmuseum in Berlin aufbauten - zur damaligen Zeit ein einmaliger Versuch, beargwöhnt, verfolgt und verurteilt vom DDR-Staat und der Stasi. Bis heute leitet Schmidt das Antikriegsmuseum und die Friedensbibliothek der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg, Schlesische Oberlausitz und wird aus erster Hand aus der spannungsreichen Zeit der letzten DDR-Jahre berichten.
Anlass des Abends ist das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die zu Zeiten der DDR an unterschiedlichen Orten in der Bürgeropposition tätig waren und zu den Ereignissen im November 1989 beitrugen. Gast Jochen Schmidt ist gelernter Bau- und Möbeltischler sowie studierter Theologe, arbeitet jedoch seit mehr als 30 Jahren als Orgelbauer. 1984 wurde als Dauerausstellung das Antikriegsmuseum eröffnet, 1985 die Friedensbibliothek.
Allein zu DDR-Zeiten gab es mehr als 300 Ausstellungstermine. Damit war diese Gruppe wahrscheinlich die aktivste Gruppe innerhalb der Bürgeroppositionsbewegung, die zum Mauerfall 1989 beigetragen hat. Die Arbeit lebt bis heute - vom Ehrenamt und von Spenden.
Durch den Abend mit Jochen Schmidt führen Manfred Thoden, Kirchengemeinde Selsingen, und Michael Freitag-Parey, Gedenkstätte Lager Sandbostel. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger

Trauercafé - Eröffnung am 22. Dezember

12.12.2019
Selsingen (eb). Während viele Familien voller Vorfreude auf Weihnachten die Adventszeit gestalten, kann diese Zeit für Trauernde sehr schwer sein. Ein geliebter Mensch ist gestorben, der Partner, die Partnerin, Tochter, Sohn, Enkel, Freund, Freundin - die…
Einhelliges Lob auf der jüngsten Ratssitzung: Bürgermeister Reinhard Aufdemkamp (r.) und Gemeindedirektor Gerhard Kahrs (Mitte) sowie alle Ratsmitglieder bescheinigten Gemeindekämmerer Patrick Schlesselmann (l.) und seinem Team hervorragend geleistete Arbeit rund um den Jahresabschluss 2018.  Foto: ue

„Selsingen ist beispielhaft“ - Gemeinderat beschließt Jahresabschluss 2018

11.12.2019
Selsingen. Gewohnt routiniert und zügig arbeiteten die Ratsmitglieder der Gemeinde Selsingen die Tagesordnung auf ihrer 16. Sitzung ab. Hierbei stand vor allem der Jahresabschluss 2018 im Fokus.
Ein Highlight für die Kinder: Der Weihnachtsmann wird an beiden Tagen auf dem Selsinger Weihnachtsmarkt erwartet. Foto: Archiv/mh

Vereine versüßen die Weihnachtszeit - 37. Selsinger Weihnachtsmarkt lädt Besucher ein

07.12.2019
Selsingen (mk). Der Selsinger Weihnachtsmarkt lädt am Freitag, 13. Dezember, und Samstag, 14. Dezember, jeweils ab 16 Uhr Besucher dazu ein, sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen und die Wartezeit bis zum 24. Dezember zu verkürzen.
Die Schülerfirma „HoMe Deko“ präsentierte ihr vielfältiges Angebot auf dem Adventsfest. Foto: eb

Adventsfest - Lebenshilfe stimmte auf Festtage ein

04.12.2019
Selsingen (eb). In der Hauptstraße 63 in Selsingen wurde am Sonntag, 1. Dezember, die besinnliche Zeit eingeläutet. Die Kinderkrippe, die Heilpädagogische Kindertagesstätte und die Helga-Leinung-Schule haben ein ganz besonderes Adventsfest ausgerichtet.   …
Heiß ersehnter Besuch in der  Helga-Leinung-Schule: Sinterklaas und seine schwarzen Gesellen, die Pieten, sind bei den Kindern der Lebenshilfe  jedes Jahr aufs Neue hochwillkommen.   Foto: ue

„Sinterklaas hurra!“ - Hoher Besuch in der Helga-Leinung-Schule

03.12.2019
Selsingen. Während in den Niederlanden einige Weltverbesserer gegen den Brauch des Sinterklaas und der „Zwarten Pieten“ Front machen, erfreut sich die alte Tradition in Selsingen nach wie vor höchster Beliebtheit.

UNTERNEHMEN DER REGION