eb

Für Kita-Fachkräfte von morgen

Selsingen (eb). Martje Loos und Leni Koy haben von der Samtgemeinde Selsingen ein Stipendium für das Ausbildungsjahr 2022/23 bekommen.

Bilder
Die Stipendiatinnen Martje Loos (v. li.) und Leni Koy (v. re) mit (hinten v. li.) Ulrike Ringen (Vorsitzende Sozialausschuss), Andreas Koy (Leiter Ordnungsamt) und Samtgemeindebürgermeister Gerhard Kahrs.

Die Stipendiatinnen Martje Loos (v. li.) und Leni Koy (v. re) mit (hinten v. li.) Ulrike Ringen (Vorsitzende Sozialausschuss), Andreas Koy (Leiter Ordnungsamt) und Samtgemeindebürgermeister Gerhard Kahrs.

Um Fachkräfte zu gewinnen, hat die Samtgemeinde Selsingen erstmalig im letzten Jahr Stipendien vergeben. Die Förderung bezieht sich auf die Fachrichtungen sozialpädagogische/r Assistent/in und Erzieher/in. Nun wurden die Stipendien für das Ausbildungsjahr 2022/23 vergeben.

In einer kleinen Ansprache hoben die Vorsitzende des Sozialausschusses, Ulrike Ringen, und der Samtgemeindebürgermeister Gerhard Kahrs die große Bedeutung dieser Fachrichtung hervor und betonten, auch in den nächsten Jahren entsprechende Stipendien zu vergeben.

Die Förderung soll ermöglichen, sich intensiv auf die Ausbildung zu konzentrieren, damit ein erfolgreicher Abschluss erreicht wird. Der Stipendiat verpflichtet sich im Gegenzug, nach der Ausbildung eine gewisse Zeit in der Samtgemeinde Selsingen im Ausbildungsberuf tätig zu sein. Grundsätzlich erhalten die Auszubildenden in dieser Fachrichtung keine finanziellen Leistungen, sodass das Stipendium ein gutes Instrument ist, die Ausbildung zu absolvieren.

Für das Jahr 2023/2 können sich gerne Auszubildende aus den o. a. Fachrichtungen bis zum 1. April 2023 bei der Samtgemeinde Selsingen bewerben. Für Rückfragen steht Andreas Koy vom Ordnungsamt unter der Telefonnummer 04284/9307400 zur Verfügung.


UNTERNEHMEN DER REGION