Seitenlogo
red

News des Tages

- hier klicken - Regionale und überregionale Nachrichten - hier klicken -

Regional

 

#Landkreis Osterholz Die Nehlsen Gruppe hat nach einem Ausschreiben erneut die Geschäftsanteile von 49 Prozent der Abfall-Service Osterholz GmbH erhalten.

 

#Bremervörde Der Umbau der Brunnenstraße ist gestartet. Insgesamt wird es vier Bauabschnitte geben. Bis August 2025 soll alles fertig sein.

 

Deutschland und die Welt

 

#DB In Zukunft könnten den Kunden der Deutschen Bahn höhere Ticketpreise und weniger Verbindungen auf wenig nachgefragten Strecken drohen. Grund seien die geplanten Trassenpreissteigerungen.

 

#Ausweisung Das Bundeskabinett hat am Mittwoch einen Entwurf gebilligt, nach dem die Ausweisung von Menschen, die terroristische Taten gutheißen oder einen solchen Kommentar online verfassen, vereinfacht werden soll.

 

#Haushalt Bundeskanzler Scholz ist weiterhin davon überzeugt, dass der Entwurf für den Haushalt 2025 schon bald vorgestellt werden kann. CDU-Chef Merz kritisiert die Politik von Scholz und der Regierung.

 

#Geldwäsche Die Bundesregierung hat im Oktober 2023 einen Entwurf zur besseren Bekämpfung von Finanzkriminalität vorgestellt. Dieser wurde nun vom Bundestag beschlossen.

 

#Gesundheit Laut einem Bericht der WHO bewegen sich die Menschen weltweit zu wenig. Die Folgen seien ein höheres Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und Diabetes.

 

#NATO Der Niederländer Marc Rutte wurde offiziell zum NATO-Generalsekretär ernannt. Anfang Oktober soll er die Nachfolge von Stoltenberg antreten.

 

Israel

 

Nach dem Beschluss, auch ultra-orthodoxe Juden für den Wehrdienst in Israel zu rekrutieren, sollen nun die ersten 3.000 umgehend einbezogen werden.

 

Der israelische Sicherheitsminister will die Lebensmittelrationen für Häftlinge weiter reduzieren.

 

Israel plant eine Entsalzungsanlage mit mehr Strom zu versorgen, damit mehr Trinkwasser für die Menschen zur Verfügung steht.

 

Die Bundesregierung ruft aufgrund der angespannten Lage dazu auf, dass deutsche Staatsangehörige Libanon umgehend verlassen sollten.


UNTERNEHMEN DER REGION