Seitenlogo
uml

Ein klares Signal

Frank Springer mit mehr als 92 Prozent der Stimmen zum neuen Samtgemeinebürgermeister gewählt

Die ehemaligen Samtgemeindebürgermeister (von links) Werner Otten, Holger Meyer und Klaus Wiesen (rechts) mit dem neuen Rathaus-Chef Frank Springer (2.von rechts).

Die ehemaligen Samtgemeindebürgermeister (von links) Werner Otten, Holger Meyer und Klaus Wiesen (rechts) mit dem neuen Rathaus-Chef Frank Springer (2.von rechts).

Bild: Uml

Lamstedt (uml). Zusammen mit der Europawahl fand in der Börde Lamstedt auch die Wahl des neuen Samtgemeindebürgermeisters statt.

Auch wenn sich „nur“ ein Kandidat hat aufstellen lassen, so ist das Ergebnis doch ein klares Signal für oder gegen den Wahlvorschlag.

Der dreifache Familienvater, Frank Springer, hatte seine Kandidatur rechtzeitig bekannt gegeben und alle örtlichen Parteien, Wählergemeinschaften und Fraktionen stellten sich geschlossen hinter ihn, signalisierten Unterstützung und zeigten geschlossen Einigkeit in der Frage der Nachfolge von Holger Meyer.

Trotzdem wurde das Ergebnis am Sonntagabend bei der Wahlparty im Bördehuus Lamstedt mit Spannung erwartet „Mein Wunschziel sind 85 bis 90% aller Stimmen“, sagte Springer vor der Bekanntgabe.

Da zuerst die Europawahl in allen 15 Wahlbezirken ausgezählt werden mussten, nutzten die Anwesenden – darunter viele Weggefährten, Ratsmitglieder, aktive und ehemalige Politiker und Freunde und Familie – die Gelegenheit, sich über die aktuelle politische Entwicklung auf europäischer Ebene auszutauschen.

Die Wahlbeteiligung in der Börde lag bei 70,02%. Von den 5.017 Wahlberechtigten in der Börde haben 3.515 den Gang zur Wahlurne auf sich genommen. Mit 3.216 Ja-Stimmen konnte Frank Springer sich mit 92,15% aller Stimmen als eindeutigen Sieger feiern lassen.

 

Wie geht es nun weiter in der Börde?

 

Der Wahlausschuss muss am Dienstag das Wahlergebnis offiziell feststellen und bestätigen, woraufhin Springer dann eine Woche Zeit hat, die Wahl anzunehmen. Für den aktuell noch in Hemmoor als Erster Samtgemeinderat arbeitenden Diplom Verwaltungsfachwirt ist ein reibungsloser Übergang erstrebenswert. Für seine für Hemmoor vorgesehene Nachfolgerin Karina Kramer ist eine Übergabezeit eingeplant, so dass Springer voraussichtlich ab 1. Juli sein Amt als neuer Samtgemeindebürgermeister der Börde Lamstedt antreten wird.

Für den allgemeinen Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters, Henning von Bargen, ist es spürbar eine Erleichterung, wieder in einem kompletten Führungsteam arbeiten zu können. „Frank Springer kennt als Eigengewächs der Börde Lamstedt alle Abläufe und Prozesse, so dass keine große Einarbeitungszeit notwendig ist. Anstehende Entscheidungen können jetzt schnell getroffen werden.“

Für Frank Springer ist auch am Tag nach der Wahl die Dankbarkeit für das überragende Ergebnis zu spüren und im Pressegespräch sagt er explizit: „Ich bin sehr stolz und es ist mir eine große Ehre, dieses eindeutige Ergebnis erzielt zu haben. Das Vertrauen und die Anerkennung der Wählerschaft möchte ich gerne in meiner Amtszeit zurückzahlen und meine angekündigten Projekte und Ziele gemeinsam mit der Politik umsetzen. Es ist spürbar eine Zeit des Aufbruches – ich bin bereit.“


UNTERNEHMEN DER REGION