uml

Kita am Park eröffnet

Lamstedt (uml). In einer kleinen Feierstunde freute sich Lamstedts Bürgermeister Manfred Knust zusammen mit einigen Funktionären, den Werdegang des Projekts Revue passieren lassen zu können.

Bilder
zur Bildergalerie

Der Bedarf nach einer neuen Kindertagesstätte und Krippe wurde in den letzten Jahren immer größer und die Ausweichräumlichkeiten in der Bördehalle wurden inzwischen zu klein. So beschloss im Juni 2020 der Rat der Gemeinde Lamstedt einen Neubau im Martin Steffens Park umzusetzen und konnte den Bebauungsplan mithilfe des Landkreises kurzfristig ändern.
In Zusammenarbeit mit dem DRK Cuxhaven-Land Hadeln wurden Pläne geschmiedet und die Vorlage der sich im Bau befindenden Kita Altenwalde als Grundlage verwendet. Am 6. November 2020 erfolgte der Spatenstich und die Grundsteinlegung bereits im März 2021, das Richtfest folgte bereits drei Monate später. Innerhalb von 17 Monaten wurde trotz Corona und Baustoffmangel dieses Großprojekt in der Gemeinde Lamstedt umgesetzt, was vorrangig auf die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten zurückzuführen sei, so Manfred Knust.
 
Kita-Team freut sich auf den Start
 
Mehr als 20 Arbeitsplätze und Möglichkeiten für Ausbildungsplätze wurden hier geschaffen, und das dynamische Team unter der Leitung von Timo Horeis-Hoops freut sich auf die neuen Kinder und Aufgaben.
Knust zeigte sich sehr zufrieden, dass nicht nur der Zeitplan, sondern auch der Kostenplan eingehalten wurde. Die 3,14 Millionen Euro für die Kita wurden mit den Fördertöpfen RIT/RAT vom Land und dem Landkreis unterstützt. Zudem hat sich das DKR Cuxhaven-Hadeln beteiligt, sodass die Gemeinde einen Eigenanteil von 2,28 Millionen Euro für die Kita und Außenanlagen zu finanzieren hat. Als Begrüßungsgeschenk konnte der Bürgermeister einen „großen Fuhrpark für die kleinen“ mitbringen, die von zahlreichen örtlichen Landmaschinenhändlern gespendet wurden.
Kreisrat Friedhelm Ottens bedankte sich beim DRK und der Gemeinde für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die auf langjähriger Erfahrung aller Parteien basiert.
 
DRK und Gemeinde arbeiten seit Jahrzehnten zusammen
 
Präsident des DRK Cuxhaven-Land Hadeln, Werner Otten, erinnerte daran, dass das DRK inzwischen auf über fünf Jahrzehnte Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lamstedt zurückblicken kann. So wurde am 1. September 1970 der Kindergarten in der ehemaligen Landwirtschaftsschule im Ortskern in Betrieb genommen. Bis heute gibt es vier Projekte in der Gemeinde.„Die große Summe ist sehr gut angelegt“, sagt Otten. Er sprach gleichzeitig dem Architekten Gerd Meyer eine „Meisterleistung mit Prädikat“ aus, denn es sei alles wie geplant und ohne viel Worte oder Probleme gelaufen. Es seien wieder Maßstäbe in der Börde gesetzt worden, freut sich Werner Otten. Auch der Architekt Gerd Meyer nutzte die Gelegenheit, sich in seiner ruhigen und besonnenen Art bei der beteiligten Verwaltung, Gewerken, dem DRK und Landkreis für die tolle Zusammenarbeit zu bedanken. „Bis vor zwei Tagen lief alles reibungslos, sogar der Rollrasen wurde pünktlich geliefert und ausgelegt. Aber dann meinte Petrus es gut mit uns und schickte uns ein paar Zentimeter Schnee“, so Meyer augenzwinkernd. Für ihn sei es ein fester Grundsatz, sich an die vorgegebenen Zahlen und Daten zu halten und damit zeit- und kostengerecht zur arbeiten.
 
Räume laden zum Wohlfühlen ein
 
Die neuen Räumlichkeiten laden die Kinder ein, sich wohlzufühlen. Verschiedene Kreativ- und Bastelräume, Aktivräume aber auch Ruheräume sind ganz auf die Bedürfnisse der Kleinen ausgerichtet und die Spielmöglichkeiten im großzügigen Außengelände lassen keine Wünsche offen. Auch die Mitarbeiter:innen können sich in der neuen Kita wohlfühlen, denn ergonomisches Mobiliar und rückengerechte Wickelmöglichkeiten erleichtern die Arbeit der Erzieher:innen.
Weitere Informationen zur neuen Kita gibt es online unter www.drk-cuxhaven-hadeln.de.


UNTERNEHMEN DER REGION