Francesca Renken

Wieder fit mit MyPhysioFit

Gnarrenburg. Die junge Physiotherapeutin Myriam Rosanowitsch eröffnet am Mittwoch, 1. Juli, in Gnarrenburg die neue Physiotherapie-Praxis „MyPhysioFit“. Patient*innen können bereits ab Montag Termine anfragen.

Bilder

Gnarrenburg. Die junge Physiotherapeutin Myriam Rosanowitsch eröffnet am Mittwoch, 1. Juli, in Gnarrenburg die neue Physiotherapie-Praxis „MyPhysioFit“. Patient*innen können bereits ab Montag Termine anfragen. Myriam Rosanowitsch blickt mit Vorfreude auf die kommende Zeit und ihre Selbstständigkeit. Schon lange hegte Rosanowitsch den Wunsch, sich selbstständig zu machen. Da auch ihre Eltern beide selbstständig waren, kennt sie die Vor- und Nachteile von klein auf und war bereit, zusammen mit ihrem Mann, die neue Herausforderung anzunehmen, um sich etwas ganz Eigenes aufzubauen. Physiotherapie und Fitness Dankbar ist sie ihrem Ehemann und ihrer Familie dafür, dass sie ihre Entscheidung unterstützten. Nachdem sie Kontakt zu Bernhard Kaufmann aufgenommen hatten, der den „alten Netto“ in Gnarrenburg kaufte, ging alles ganz schnell. Kaufmann wollte in seiner Immobilie Physiotherapie und Fitness zusammenbringen. Laut Kaufmann fehlten diese Angebote noch in Gnarrenburg. Diese Lücke ist nun mit dem jungen Team von „MyPhysioFit“ und dem Smart Gym „Easy Fitness“ geschlossen, das sich in den übrigen Räumen von Kaufmanns Immobilie niederlässt und voraussichtlich im September eröffnen wird.Die beiden Firmen könnten nicht nur durch ihre zentrale Lage, sondern auch durch kostenlose Parkplätze und Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln punkten. Alles an seinem Platz Seit rund einem Jahr laufen nun die Vorbereitungen. Obgleich verschiedene Umstände, wie beispielsweise die aktuelle Covid-19 Pandemie, den Start etwas holprig gestaltet hatten, ließ sich das Ehepaar Rosanowitsch nicht aufhalten. Seit Mai haben sie die Baugenehmigung und seitdem arbeiteten sie fleißig daran, bis Juli alles fertig zu bekommen. Nun steht die Eröffnung kurz bevor und die Arbeiten im Gebäude sind im vollen Gange. Es fehle nur noch der letzte Schliff. Kaufmann lobte in diesem Zusammenhang noch einmal alle Handwerker, die mitgearbeitet haben. Nun seien auch endlich alle Therapiegeräte vor Ort und Rosanowitsch blickt zwar ein wenig nervös, aber vor allem voller Vorfreude auf die kommende Eröffnung. Große Halle komplett neu gestaltet Besonders stolz ist Rosanowitsch auf ihre schönen, freundlichen Räumlichkeiten, die sich auf rund 240 m² verteilen. Sie schätze sich glücklich, dass sie die Möglichkeit bekommen hat, die vorherige große Halle nach ihren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen umbauen zu lassen und zu gestalten. Nun gibt es ein paar helle, gemütliche Behandlungsräume sowie einen großen, geräumigen Geräteraum, in dem unter anderem auch das persönliche Highlight des Ehepaares steht: Eine mobile Slackline, auch „Slackrack“ genannt. Dieses moderne, vielseitig anwendbare Gerät - gespannte Gurtbänder, auf denen man balanciert - könne Rosanowitsch in nahezu jeder Art von Krankengymnastik einsetzen und bereite Menschen jeden Alters sehr viel Spaß, während sie an ihrer Körperbalance arbeiten. Niemals stillstehen Die Therapeutin, die bereits seit 2014 in ihrem Beruf tätig ist und einige weitere Qualifikationen vorweisen kann, die es ihr erlauben, die unterschiedlichsten Therapieformen anzubieten, setzt in ihrer Praxis vor allem auf Bewegung mit verschiedensten Geräten, um ans Ziel zu kommen oder vorbeugend zu arbeiten. „Wieder fit mit ‚PhysioFit‘“, lacht die junge Therapeutin, als sie begeistert von ihrem Konzept erzählt:„Unser Motto ist, patientenorientiert, modern, neu und funktionell zu arbeiten.“ Neben den traditionellen und typischen Sportgeräten, seien auch moderne Methoden wie die Slackline ein wichtiger Bestandteil ihrer Praxis. Das Ehepaar scheut sich nicht vor Weiterentwicklungen und betont, dass sie stets daran arbeiten wollten, niemals stillzustehen, um ihren Patienten stets die bestmöglichen Therapien anbieten zu können. Neben der bekannten Krankengymnastik, Krankengymnastik am Kleingerät, Fango, normaler und „Wellness“ Massage bietet Rosanowitsch unter anderem auch manuelle Lymphdrainage oder das „Tapen“ an. Für die Zukunft sind auch Gruppen-Kurse in Planung. Ihre zukünftigen Patient*innen können sich auf ein freundliches, aufgewecktes und junges Team freuen. Rosanowitsch liege viel daran, jeder/m die für sie/ihn optimal angepasste Therapie anbieten zu können, um wieder fit zu werden. „Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns in den letzten Monaten so tatkräftig unterstützt haben“, sagte Jöran Rosanowitsch, der vor allem im Büro arbeitet. Ohne die Hilfe der Firmen, Freunde und Eltern hätten sie diese schwierige Aufgabe nicht bewältigen können. Ab Montag, 15. Juni können Patient*innen telefonisch unter der Nummer 04763 937 6969 oder vor Ort Termine absprechen. „MyPhysioFit“ arbeitet mit Krankenkassen zusammen und nimmt Rezepte an. Die „Wellness“ Massagen werden auch für Selbstzahler angeboten.


UNTERNEHMEN DER REGION