pvio

100 Prozent Grün

Geestequelle (pvio). In der Samtgemeinde Geestequelle bewerben sich erstmalig Grüne um Plätze in den Räten der verschiedenen Gemeinden.

Bilder
Führen die Liste für den Samtgemeinderat an: Britta Gorontzy und Dr. Sven Kielau.

Führen die Liste für den Samtgemeinderat an: Britta Gorontzy und Dr. Sven Kielau.

Foto: Patrick Viol

Im Mai 2021 trafen sich in Hipstedt vier Geestequeller Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen, um die erste grüne Ortsgruppe in der Samtgemeinde Geestequelle zu gründen. Ausschließlich Männer waren es, die Interessierte unter dem Motto „Frau.Macht.Politik“ einluden. Inzwischen ist die Ortsgruppe gewachsen, unter den neuen Mitgliedern sind vier Frauen. Wer bei der Wahl grün wähle, könne sich sicher sein, grüne Inhalte zu wählen, wie es seitens der Ortsgruppe heißt. „Dazu gehört für uns der Einsatz für kommunalen Klimaschutz, für ein gutes und offenes gesellschaftliches Miteinander, für den Schutz von Umwelt und Natur und für Gemeinden, in denen attraktive Arbeitsmöglichkeiten erhalten bleiben bzw. entstehen können.“ Man habe ein klar-grünes Profil.
 
Kontakt mit Menschen vor Ort
 
Seit der Gründung als Ortsgruppe habe man Gemeinderatssitzungen besucht und Kontakte zu Geestequeller Einrichtungen und Menschen, die das Leben in den Gemeinden wirtschaftlich, sozial oder kulturell gestalten, geknüpft. „Auch nach der Wahl werden wir weiterhin das Gespräch suchen und zudem selbst erzählen, was wir in den Räten tun – Instagram und Facebook eignen sich wunderbar, um Geestequeller:innen an Dorfpolitik teilhaben zu lassen und Austausch zu ermöglichen.“
 
Vorteil Parteibindung
 
Die Ortsgruppe betont zudem den Vorteil, in größere parteiliche Strukturen eingebunden zu sein. Dadurch profitiere man von der Sachkenntnis, die auf den verschiedenen Ebenen angesiedelt sei. „Gerade die auch im Bund vertretenen Parteien sind es, die ihre Kompetenz auf innerparteilichen Treffen, in Fortbildungen und Arbeitsgruppen und durch spezialisierte Ansprechpartner:innen in die Dörfer tragen können.“
 
Die Kandidat:innen
 
Für den Rat der Samtgemeinde kandidieren: Britta Gorontzy (Rechtsanwaltsfachangestellte, 54, Platz 1), Dr. Sven Kielau (Promovierter Archäologe, 52, Platz 2), Corda Kück (Bürokauffrau, 46, Platz 3), Werner J. Oerding (Agraringenieur, 52, Platz 4) und Harm F. A. Wurthmann (Diplom-Ökonom, 59, Platz 5).
Für den Gemeinderat Basdahl treten Britta Gorontzy, Corda Kück und Werner J. Oerding an. Für den Gemeinderat Hipstedt Dr. Sven Kielau und Harm F. A. Wurthmann.
Außerdem bewerben sich Werner J. Oerding, F. A. Wurthmann und Dr. Sven Kielau auch für den Kreistag im Wahlbereichs I (Bremervörde, Geestequelle Gnarrenburg & Selsingen).
Neben den Genannten sind auf der Liste für den Kreistagnoch Renate Warren (Platz 1), Reinhard Bussenius (Platz 2) und Matthias Zeißig (Platz 4) vertreten.


UNTERNEHMEN DER REGION