eb

Ausbau des Breitbandinternets

Landkreis (eb). Der Ausbau des Breitbandinternets im Landkreis soll weitergehen. Dafür wurden bereits 2019 weitere Förderanträge bei Bund und Land gestellt und positiv beschieden.

Bilder
V.l.: Minister Althusmann, Landtagsabgeordneter Eike Holsten, Landrat Luttmann und Tanja Steinecke, die beim Landkreis Ansprechpartnerin für den Breitbandausbau ist, bei der Übergabe des Förderbescheids.  Foto: eb

V.l.: Minister Althusmann, Landtagsabgeordneter Eike Holsten, Landrat Luttmann und Tanja Steinecke, die beim Landkreis Ansprechpartnerin für den Breitbandausbau ist, bei der Übergabe des Förderbescheids. Foto: eb

Landkreis (eb). Der Ausbau des Breitbandinternets im Landkreis soll weitergehen. Dafür wurden bereits 2019 weitere Förderanträge bei Bund und Land gestellt und positiv beschieden. Landrat Luttmann erhielt heute im Rotenburger Kreishaus vom Niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Dr. Bernd Althusmann die Förderbescheide für die Landesmittel. Mithilfe der Förderung soll ein Großteil der noch verbliebenen weißen Flecken der Breitbandversorgung eine bessere Anbindung erhalten. Weiße Flecken sind alle Adressen, die nicht auf eine Geschwindigkeit von mindestens 30 MBit/s zurückgreifen können. Durch den Ausbau sollen rund 3.500 Adressen, sowie sechs Schulen und Bildungsstandorte im Kreisgebiet gigabitfähige Leitungen erhalten und somit einen zukunftsfähigen Zugang zur Datenautobahn. Der Landkreis erhält vom Land Niedersachsen rund 6,7 Millionen Euro aus dem Fördertopf zum Ausbau von Gigabitnetzen. Die Mittel dienen zur Kofinanzierung der bereits im letzten Jahr bewilligten Bundesförderungen in Höhe von rund 16,6 Millionen Euro. Insgesamt bekommt der Landkreis also rund 23,4 Millionen Euro für den weiteren Ausbau. „Ein wichtiger Baustein für die derzeit anstehende Digitalisierung ist ein erfolgreicher Breitbandausbau. Der Landkreis Rotenburg macht viele Gemeinden im Kreisgebiet gigabitfähig. Für die Zukunft wird der Landkreis damit gut aufgestellt sein“, sagte Wirtschaftsminister Althusmann bei der Bescheidübergabe. „Mit den neuen Fördergeldern kann der Landkreis wieder einige der wenigen förderfähigen weißen Flecken versorgen. Durch die Coronapandemie hat sich noch einmal überdeutlich gezeigt, dass eine gute Breitbandversorgung für viele Bereiche, sei es Wirtschaft, Schule oder auch für die private Kommunikation unabdingbar ist. Der Landkreis ist mit den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden schon seit vielen Jahren aktiv und hat mit seiner Breitbandstrategie eine gute Abdeckung erreicht.“, so Landrat Luttmann. Die nächsten Schritte zur Umsetzung sind schon eingeleitet. So hat der Landkreis bereits ein europaweites Ausschreibungsverfahren zur Vergabe der Fördermittel eingeleitet. Welches Unternehmen den Ausbau umsetzt, wird in Kürze bekannt gegeben.


UNTERNEHMEN DER REGION