Käte Heins

Vorzeigeprojekt im LEB-Werkhof

Beverstedt (khe). Die Werkstatt für Menschen mit psychischen Erkrankungen hat jetzt ein eigenes Gewächshaus.

Bilder
Große Freude herrschte bei der offiziellen Einweihung des neuen Gewächshauses auf dem Werkhof der LEB in Beverstedt.

Große Freude herrschte bei der offiziellen Einweihung des neuen Gewächshauses auf dem Werkhof der LEB in Beverstedt.

„Spätestens mit der Lieferung des Mutterbodens war klar, wir schaffen das“, lobte Werkstattleitung Janette Ordemann die Mitarbeitenden des LEB-Werkhofes in Wachholz, die beim Bau des neuen Gewächshauses mit Hand angelegt hatten. Anfang Mai war es dann endlich soweit. Bei strahlendem Sonnenschein, wurde das neue Gewächshaus - mit Richtkranz und passendem Spruch - offiziell an die Mitarbeiter der Garten – und Landschaftsabteilung übergeben. „Lange Zeit haben wir nicht geglaubt, dass wir rechtzeitig zur Saison fertig werden“, so Ordemann. Der zurückgezogene Bauantrag, das Suchen nach einer Ausgleichsfläche, Dauerregen und die Corona-Pandemie habe es der Geschäftsleitung und den Mitarbeitenden nicht gerade leicht gemacht. Der Baubeginn wurde dadurch erheblich verzögert. Die Metallwerkstatt stellte sich der großen Herausforderung, das Projekt „Gewächshaus“ selber durchzuführen. Im Zuge der Projektwoche im Februar ging es richtig gut voran.
Und damit Kohlrabi, Mangold Rote Beete, Tomaten, Gurken und Tagetes ordentlich gedeihen können, wurden die Beete entsprechend mit Muttererde, Kompost und Pferdemist vorbereitet. Neben Kräutern und Gewürzen werden regelmäßig vorgezogene Setzlinge ausgepflanzt. Von der Erntezeit der Früchte profitiert vor allem die Hauswirtschaftsabteilung. Claudia Voss und Birgit Sauter kochen jeden Tag für die Mannschaft auf dem Werkstattgelände.
Seit einigen Wochen kann man weiteres Angebot im Werkhofhäuschen vor der LEB in Wachholz entdecken. Günstige Gerichte, die schmecken und Appetit auf mehr machen. Claudia Voss und Birgit Sauter haben gemeinsam mit Jona Latza, ein neues, handliches Kochbuch gestaltet, welches die bewährten Rezepte der Hauswirtschaftsabteilung auf den Tisch bringt. Der Preis beträgt 7,50 Euro.


UNTERNEHMEN DER REGION