Käte Heins

Fest für alle Generationen

Beverstedt (khe). Der erste Herbstmarkt nach zweijähriger Pause war ein voller Erfolg, obwohl die Feuershow ins Wasser fiel.

Bilder
zur Bildergalerie

„Buntes Treiben in Beverstedt – Wir sind wieder da“, lautete das Motto des Beverstedter Herbstmarktes am vergangenen Wochenende. Nach zweijähriger Pause wieder diese Veranstaltung besuchen zu können, darauf hatten sich die Menschen in der Region schon seit Wochen gefreut.

Der Gewerbe- und Verschönerungsverein war wieder bestens vorbereitet und hatte für die drei tollen Tage in Beverstedt ein buntes Programm mit vielen Attraktionen zusammengestellt. Nicht fehlen durfte die offizielle Markteröffnung am Freitag durch Bürgermeister Guido Dieckmann mit den anschließenden fünf Minuten „freie Fahrgeschäfte“. Auch wenn der Himmel am Tage grau und wolkenverhangen war, beim Feuerwerk am Abend gab es nur strahlende Gesichter. Die Feuerwehr versorgte die Besucher:innen dabei mit leckeren Grillspezialitäten.

Wie schon in den Jahren zuvor begann der Samstag mit der Eröffnung des Mittelaltermarkts. Gaukler, Musikanten, Handwerker und mittelalterliche Barden hatten ihr Lager auf dem Gelände rund um den „Beverstedter Dom“ aufgeschlagen.

 

Viele Besucher:innen trotzten dem Wetter

 

Die Besucher:innen trotzten dem trüben Wetter und kamen in Scharen. Beim Laternenumzug mit dem Loxstedter Spielmannszug marschierten die Kinder mit ihren kunterbunten Laternen durch die Beverstedter Straßen. Leider fiel die Feuershow komplett ins Wasser. „Eine Herausforderung für unsere Feuerkünstler. Aber die Besucher haben uns die Treue gehalten“, betonte die Marktsprecherin des Mittelaltermarktes, Franziska Dally.

Der Sonntag begann mit einem plattdeutschen Gottesdienst in der Autowaschanlage und präsentierte sich wettermäßig von seiner besten Seite. Der Einzelhandel hatte ab 12 Uhr geöffnet und lud zum Heimatshoppen ein. Straßenmusiker, Aussteller, Außenrestauration und Infostände luden in der Post- und Logestraße zum Bummeln und Verweilen ein. Auf dem Feldhofplatz wimmelte es nur so von Menschen. Hunderte Besucher:innen verfolgten hier die Begrüßung des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers sowie die Tanzvorführungen der Tanzschmiede und den Kindergartenchor die „Fridas“.

Nicht zu übersehen war das Impfmobil des DRK. Etliche Bürger:innen nutzten das Angebot. Das Infomobil der Jägerschaft Bremerhaven-Wesermünde fand nicht nur bei Zweibeinern, sondern auch bei Vierbeinern großen Anklang.

Aus der Poststraße wurde eine Blumenstraße. Hier kamen Gartenfans voll auf ihre Kosten.Während die kleinen Besucher:innen einen Riesenspaß auf der Hüpfburg und im Kinderkarussell hatten, holten sich die Jugendlichen im Hurricane ihre Portion Nervenkitzel gratis ab. Fisch, Bratwurst, Burger und Kartoffelspiralen gingen weg wie warme Semmeln.

Alle Hände voll zu tun hatten auch die fleißigen Helfer:innen beim Kirchencafé im Gemeindehaus. Hier gingen über 80 gespendete Torten über den Tresen. Kein Wunder also, dass Andreas Neufeld vom Gewerbe- und Verschönerungsverein ein rundum positives Fazit zog.

Für die nächste große Veranstaltung, das Lichterfest am St. Martinstag, Freitag 11. November, laufen bereits die Vorbereitungen beim Gewerbe- und Verschönerungsverein.


UNTERNEHMEN DER REGION