Seitenlogo
Tina Garms

Trubel an der Henriette

Elm. Zum Tag des offenen Denkmals 2022 mit Herbstmarkt lädt der Mühlenverein Bremervörde-Elm e.V. am Sonntag, 11. September, 11 bis 18 Uhr, herzlich alle Bewohner:innen, Gäste und Interessierte aus nah und fern ein.
Auf dem Mühlengelände gibt es am Sonntag, 11. September, einiges zu entdecken.

Auf dem Mühlengelände gibt es am Sonntag, 11. September, einiges zu entdecken.

Bild: Tina Garms

Der Mühlenverein hat ein tolles Programm auf die Beine gestellt und freut sich, dass endlich wieder Trubel in und rund um der Windmühle Henriette in der Elmer Landstraße 64a herrscht.
Auf dem Herbstmarkt wird allerlei Dekoratives für Drinnen und Draußen angeboten. Selbst Gestricktes und -Genähtes, selbst gemachte Marmeladen und Kerzen, Gartendekorationen aus Holz und Beton, Tischdecken, Türkränze und vieles mehr erwarten die Besucher:innen auf dem Mühlengelände.
 
Besichtigungen
 
Der Mühlenverein lädt dazu ein, die Windmühle Henriette und das Motorhaus mit dem Deutz-Diesel-Motor zu besichtigen.
Ab 14 Uhr heißt es Schlemmen in der Mühle. Leckerer Kuchen und Kaffee stehen für die Gäste bereit. Aber damit nicht genug: Selbst gebackenes Brot und Butterkuchen aus dem Lehmbackofen werden ein Gaumenschmaus für die Besucher:innen sein.
 
Standanmeldungen
 
Wer noch einen Stand auf dem Herbstmarkt ergattern möchte, der kann sich gerne bei der ersten Vorsitzenden Nadine Brzezinsky melden unter Telefon 04761/9258393 oder 0163/7275334 oder per E-Mail unter muehlenverein.brv.elm@gmail.com.
Folgende Angaben sind erbeten: Kontaktdaten, Angebotenes und die Größe der Standfläche. Die Standgebühren betragen bis 5 Meter Front 15 Euro und über 5 Meter Front 20 Euro.
Der Mühlenverein Bremervörde-Elm e.V. freut sich auf einen tollen Tag mit hoffentlich gutem Wetter und vielen gut gelaunten Gästen auf Nah und Fern.


UNTERNEHMEN DER REGION