Mareike Kerouche

Tango Amoratado - Abend mit Tanz und Musik

Beverstedt (eb). Tango vom Feinsten. „Selten hat man einen Bandoneonspieler gehört, der sein Instrument mit solcher Präzision beherrscht...“ Die Rede ist von Jürgen Karthe, der als Solist, im Duo, im Quartett sowie als Gründer und Leiter des an die 30 Musiker umfassenden „Gran Orquesta Carambolage“ als der sächsische Bandonero überhaupt gilt.

Bilder
Einen eigenwilligen und facettenreichen Tango bietet das Duo Tango Amoratado. Foto: eb

Einen eigenwilligen und facettenreichen Tango bietet das Duo Tango Amoratado. Foto: eb

Foto: W.Schmidt/Chemnitz

Gemeinsam mit dem traumtänzerisch sicheren Pianisten Fabian Klentzke spielt er seit nunmehr 18 Jahren im Duo Tango Amoratado einen farbigen, eigenwilligen und äußerst facettenreichen Tango. Auf Einladung des Markt- und Kulturvereins gastieren die beiden Musiker am Samstag, 1. Februar, um 20 Uhr im Kulturhof Heyerhöfen.
Die Freude am gemeinsamen Spiel, die Lust am Improvisieren und am unmittelbaren Aufeinander-Reagieren brachte das Duo auf die Idee, ihre Spielfreude auf inzwischen drei CD´s festzuhalten.
Und so präsentieren die beiden Musiker ein nuancenreiches, lebendiges, kraft- und fantasievolles Spiel voller Überraschungen auf der Suche nach dem so lebendigen argentinischen Tango.
Es entstehen sehr eigene, dennoch mit der Tradition fest verbundene Interpretationen. Das Repertoire reicht von alten Tangos Eduardo Arolas über Werke Francisco Canaros und Astor Piazzollas bis hin zu Kompositionen von Anibal Troilo, die den Musikern besonders am Herzen liegen.
Beim Konzert am 1. Februar darf im Kulturhof getanzt werden. Der
Eintritt kostet 18 Euro und können unter s.steiner@nordisch.de oder unter Telefon 04747/1014 reserviert werden.


UNTERNEHMEN DER REGION