Mareike Kerouche

Schwerter zu Pflugscharen - Widerstand und widerstehen

Sandbostel/Elbe-Weser-Raum (eb). Was erlebten und erlitten Kritiker des Regimes in der DDR? Darum dreht sich ein Abend der Kirchengemeinde Selsingen am Donnerstag, 21. November, um 18 Uhr in der Lagerkirche in Sandbostel. Der Zeitzeuge Jochen Schmidt aus Berlin ist als Gastredner zum Thema „Widerstand und widerstehen in der ehemaligen DDR“ eingeladen.

Bilder
Trotz des Argwohns des DDR-Regimes eröffnete Jochen Schmidt das Antikriegsmuseum in Berlin. Foto: eb

Trotz des Argwohns des DDR-Regimes eröffnete Jochen Schmidt das Antikriegsmuseum in Berlin. Foto: eb

Sandbostel/Elbe-Weser-Raum (eb). Was erlebten und erlitten Kritiker des Regimes in der DDR? Darum dreht sich ein Abend der Kirchengemeinde Selsingen am Donnerstag, 21. November, um 19 Uhr in der Lagerkirche in Sandbostel. Der Zeitzeuge Jochen Schmidt aus Berlin ist als Gastredner zum Thema „Widerstand und widerstehen in der ehemaligen DDR“ eingeladen.

Er gehörte zu einer Gruppe, die in den 70er- und 80er-Jahren ein Antikriegsmuseum in Berlin aufbauten - zur damaligen Zeit ein einmaliger Versuch, beargwöhnt, verfolgt und verurteilt vom DDR-Staat und der Stasi. Bis heute leitet Schmidt das Antikriegsmuseum und die Friedensbibliothek der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg, Schlesische Oberlausitz und wird aus erster Hand aus der spannungsreichen Zeit der letzten DDR-Jahre berichten.
Anlass des Abends ist das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die zu Zeiten der DDR an unterschiedlichen Orten in der Bürgeropposition tätig waren und zu den Ereignissen im November 1989 beitrugen. Gast Jochen Schmidt ist gelernter Bau- und Möbeltischler sowie studierter Theologe, arbeitet jedoch seit mehr als 30 Jahren als Orgelbauer. 1984 wurde als Dauerausstellung das Antikriegsmuseum eröffnet, 1985 die Friedensbibliothek.
Allein zu DDR-Zeiten gab es mehr als 300 Ausstellungstermine. Damit war diese Gruppe wahrscheinlich die aktivste Gruppe innerhalb der Bürgeroppositionsbewegung, die zum Mauerfall 1989 beigetragen hat. Die Arbeit lebt bis heute - vom Ehrenamt und von Spenden.
Durch den Abend mit Jochen Schmidt führen Manfred Thoden, Kirchengemeinde Selsingen, und Michael Freitag-Parey, Gedenkstätte Lager Sandbostel. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.


UNTERNEHMEN DER REGION