Seitenlogo
eb

Schadstoffmobil - Jetzt im Landkreis unterwegs

Landkreis (eb). In fast jedem Haushalt fallen eine Reihe von Produkten an, die umweltgefährdende, aggressive und giftige Stoffe enthalten. Diese Problemabfälle können viermal jährlich in haushaltsüblichen Mengen (maximal circa 20 Kilogramm) bei der mobilen Schadstoffsammlung abgegeben werden.
 

Zu den Problemabfällen zählen zum Beispiel Haushaltschemikalien, Holzschutzmittel, Hobbychemikalien, Abbeizmittel, Lacke, Fotoentwickler, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, aber auch Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren. Binderfarben gehören nicht zu den Problemabfällen, diese werden eingetrocknet über den Hausmüll entsorgt.
Bei der mobilen Schadstoffsammlung werden auch Elektrokleingeräte wie Toaster, Rasierer, Staubsauger, Drucker und Festplatten angenommen. Aus Platzgründen sind große elektrische Geräte wie zum Beispiel Waschmaschinen, Kühlschränke und Ähnliches ausgeschlossen, diese können kostenfrei zur Abholung angemeldet werden. Auch Fernseher und Monitorgeräte werden nicht angenommen.
Termine der mobilen Schadstoffsammlung:
Bremervörde: Dienstag, 18. Februar, von 10 bis 13 Uhr auf dem Markt- und Messegelände am Huddelberg in Bremervörde.
Geestequelle: Dienstag, 18. Februar, von 15 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Feuerwehrgerätehaus, Am Kamp 11 in Oerel.
Gnarrenburg: Freitag, 14. Februar, von 10 bis 13 Uhr auf der Freifläche, Ecke Hindenburgstraße/Brilliter Weg (ehemals Betriebsgelände Firma Jahnke).
Selsingen: Dienstag, 11. Februar, von 15 bis 18 Uhr auf dem ALDI Parkplatz in Selsingen.


UNTERNEHMEN DER REGION