Mareike Kerouche

Rund um die Kirche - De ole Wiehnachtsmaakt vom 5. bis zum 8. Dezember

Bremervörde (eb). Bereits im vergangenen Jahr wurde der Weihnachtsmarkt nach langer Zeit erstmalig wieder um die Kirche herum aufgebaut. Für viele Bremervörder ist damit ein Stück Erinnerung verbunden und so war das Feedback hinsichtlich des neuen Standortes sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern entsprechend positiv.

Bilder
Zum ersten Mal nach vielen Jahren fand im vergangenen Jahr de ole Wiehnachtsmaakt rund um die Kirche statt, aufgrund der positiven Resonanz kehrt der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr an seinen Ursprungsort zurück. Foto: Archiv/im

Zum ersten Mal nach vielen Jahren fand im vergangenen Jahr de ole Wiehnachtsmaakt rund um die Kirche statt, aufgrund der positiven Resonanz kehrt der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr an seinen Ursprungsort zurück. Foto: Archiv/im

Bremervörde (eb). Bereits im vergangenen Jahr wurde der Weihnachtsmarkt nach langer Zeit erstmalig wieder um die Kirche herum aufgebaut. Für viele Bremervörder ist damit ein Stück Erinnerung verbunden und so war das Feedback hinsichtlich des neuen Standortes sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern entsprechend positiv.

Daher freuen sich die Organisatoren vom Bremervörder City- und Stadtmarketingverein, dass sich die Zusammenarbeit mit Kirche und Stadtverwaltung bewährt hat, und die liebevoll dekorierten Buden auch in diesem Jahr wieder an ihrem ursprünglichen Veranstaltungsort rund um die Kirche aufgebaut werden.
Mit der offiziellen Eröffnung des Olen Wiehnachtsmaakt am Donnerstag, 5. Dezember, um 16 Uhr fällt der Startschuss für vier Veranstaltungstage, an denen die Buden täglich von 14 bis 20 Uhr geöffnet sind. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung werden die örtlichen Kindergärten das Bühnenprogramm traditionsgemäß eröffnen.
Am Freitag, 6. Dezember, findet das Christmas Night Shopping statt, dann laden neben dem olen Wiehnachtsmaakt die Bremervörder Geschäfte bis in den späten Abend hinein zum Shoppen und Bummeln ein. Bei einem heißen Glühwein oder Grog auf dem Weihnachtsmarkt kann der Abend nach dem Einkaufsbummel gemütlich ausklingen. Ein umfangreiches Bühnenprogramm sorgt an allen Veranstaltungstagen für beste Unterhaltung.
Zu einem traditionellen Weihnachtsmarkt gehört selbstverständlich auch der Weihnachtsmann. Am Samstag, 7. Dezember, wird er um 16.27 Uhr in Begleitung seiner Weihnachtsengel mit dem Zug am Bahnhof eintreffen. Von dort geht es ab 16.40 Uhr mit einem Fackelumzug weiter durch die Bremervörder Innenstadt zur Veranstaltungsbühne an der Kirche, wo er auf der Veranstaltungsbühne die Kinder begrüßt und Süßigkeiten verteilt.
Am Sonntag, 8. Dezember, ist für alle Kinder in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr noch einmal Gelegenheit, Weihnachtswünsche direkt beim Weihnachtsmann abzugeben, denn dann wird er in seinem roten Sessel auf der Veranstaltungsbühne Platz nehmen.
Vorab können Kinder ihre Post an den Weihnachtsmann in einem Weihnachtspostkasten einwerfen. Der Kasten befindet sich während des Weihnachtsmarktes an der Außenwand der Tombola-Bude des Bremervörder City- und Stadtmarketingvereins.
Das Kinderprogramm an den vier Tagen kann sich durchaus sehen lassen. Fast alle Angebote sind kostenlos. So wird Susanne Morgenstern am 8. Dezember den Kindern von 14 bis 14.30 Uhr Weihnachtsgeschichten vorlesen. Neu in diesem Jahr: Die Weihnachtsbäckerei am Freitag. Kinder können auf der Bühne Weihnachtskekse ausstechen und nach Herzenslust verzieren. Anschließend werden sie in einem großen Holzofen gebacken. Jedes Kind darf seine Kekse mit nach Hause nehmen. Diese Aktion wird unterstützt durch die Bäckerei Heins in Bremervörde mit der Bereitstellung des Ofens, des Teiges und der Verzierdeko.
Die St. Liborius Kirchengemeinde ist mit zahlreichen Aktivitäten dabei: Weihnachtsgeschichten, Singt Weihnachten, Taizé Andacht, Band-Gottesdienst, Plattenbörse, Cafeteria, Kunstausstellung, Krippenausstellung. Eine draußen aufgebaute lebendige Krippe bietet ein tolles Motiv für Weihnachtsfotos.
Der Kinderschutzbund zeigt in diesem Jahr im Rahmen des Weihnachtskinos in der Kirche den Film „Dumbo“ am Samstag, den 7. Dezember ab 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.
An allen Tagen haben Besucher die Gelegenheit, ihr Glück bei der großen Weihnachtsmarkt-Tombola zu versuchen. Zu gewinnen gibt es zahlreiche attraktive Preise, gespendet von den Bremervörder Unternehmen. In einigen Geschäften erhalten Kunden bereits vorab Lose gratis bei einem Einkauf dazu oder können diese käuflich erwerben. Die Gewinne können dann während der Zeit des Weihnachtsmarktes täglich von 14 bis 20 Uhr in der Tombola-Ausgabe im Ludwig-Harms-Haus abgeholt werden. Die Gewinner der Hauptpreise werden am Sonntag, 8. Dezember, ermittelt. Die Verlosung findet ab 18 Uhr auf der Veranstaltungsbühne statt.
Hauptpreise sind in diesem Jahr: 1. Preis: Flachbild Smart-TV-Gerät; 2. Preis: Paket Einkaufsgutscheine im Wert von 100 Euro; 3. Preis: Kofferset; 4. Preis: Tischgrill.
Dank der Unterstützung durch den Unternehmer Roy Sylvester wird der Weihnachtsmarkt wie in den Vorjahren mit zahlreichen schönen Tannenbäumen dekoriert. Wer möchte, kann sich seinen Wunschbaum reservieren und am Ende des Weihnachtsmarktes käuflich erwerben. Auch die Kinder der Bremervörder Kindergärten freuen sich in diesem Jahr wieder über die Spende von Tannenbäumen und Tannengrün von Roy Sylvester. Die fleißigen Helfer des CJD werden die Buden sowie die Tannenbäume schmücken.
Die neue Winterbeleuchtung wird ebenfalls wieder zu bewundern sein. Zahlreiche Lichterkugeln werden die Bäume auf dem Weihnachtsmarkt und in den Straßen zum Leuchten bringen.
Die Organisatoren vom Bremervörder City- und Stadtmarketingverein bedanken sich bei allen Sponsoren, Helfern, Vereinen und ehrenamtlichen Unterstützern, die mit ihrem Engagement zum guten Gelingen des Weihnachtsmarktes beitragen.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Ein Highlight für die Kinder: Der Weihnachtsmann wird an beiden Tagen auf dem Selsinger Weihnachtsmarkt erwartet. Foto: Archiv/mh

Vereine versüßen die Weihnachtszeit - 37. Selsinger Weihnachtsmarkt lädt Besucher ein

07.12.2019
Selsingen (mk). Der Selsinger Weihnachtsmarkt lädt am Freitag, 13. Dezember, und Samstag, 14. Dezember, jeweils ab 16 Uhr Besucher dazu ein, sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen und die Wartezeit bis zum 24. Dezember zu verkürzen.
Galerie
Rund 20 Aussteller werden in diesem Jahr beim Weihnachtsmarkt an der Sauhütte ihre Waren präsentieren. Für eine kleine Auszeit kann man in der Sauhütte Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und Torten genießen oder die kleinen Gäste können auf den Ponys eine Rund eüber den Hof drehen. Fotos: Archiv

„Sau“-gemütlicher Weihnachtsmarkt - Rund 20 Aussteller beim Weihnachtsmarkt an der Sauhütte

07.12.2019
Hipstedt (mk). Es ist schon eine lieb gewonnene Tradition, dass am dritten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt bei der Sauhütte in Hipstedt stattfindet. Und so werden am Samstag, 14. Dezember, und am Sonntag, 15. Dezember, bereits zum zehnten Mal die…
Galerie
Durch das Weihnachtstor in Elm wird man in eine weihnachtliche Budenstadt entführt. Hier kann man sich auf die besinnliche Zeit einstimmen. Fotos. eb

Am dritten Adventswochenende nach Elm - 28. Weihnachtsmarkt lockt mit vielen schönen Weihnachtsbuden

07.12.2019
Elm (eb). Elm ist immer wieder eine Reise wert, denn bereits zum 28. Mal öffnet am kommenden Wochenende vom 14. bis 15. Dezember der Elmer Weihnachtsmarkt seine Pforten. Besucher aus nah und fern sind in der beleuchteten Budenstadt zu einem Rundgang in heimeliger…

Weihnachtsmützen Sonntag

07.12.2019
Bremervörde (mk). Mit großen Schritten geht es auf das Weihnachtsfest zu. Wer jetzt noch nicht alle Geschenke beisammenhat, muss keine Panik haben, denn am Sonntag, 15. Dezember, öffnen die Bremervörder Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag. …
Die Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte der Lebenshilfe „Unterm Regenbogen“ begeisterte die Zuhörer mit dem Lied vom „kleinen Trommler“.  Foto: sla

De ole Weihnachtsmaakt ist eröffnet - Noch bis Sonntag wartet eine zauberhafte Budenstadt auf die Besucher

06.12.2019
Bremervörde. Bedingt durch die Bauarbeiten am Rathausplatz musste „De ole Wiehnachtsmaakt“ wie bereits im Vorjahr wieder umziehen. Seit Donnerstag verwandelte sich das Areal um die Liborius-Kirche in einen zauberhaften…

UNTERNEHMEN DER REGION