Mareike Kerouche

Neue Pächter für Haus am See gefunden - Wiedereröffnung im Oktober geplant

Bilder
Die beiden Pächter Thomas Tiedemann und Edo Neumann, der N & E-Aufsichtsratsvorsitzende Frank Pingel, Bürgermeister Detlev Fischer, Gunda Daub, Bernd Facktor und Niklas Bünting, die über eine langjährige gastronomische Kompetenz in Führungspositionen verfügen, sowie N & E Geschäftsführer Sascha Doege (v.l.).  Foto: im

Die beiden Pächter Thomas Tiedemann und Edo Neumann, der N & E-Aufsichtsratsvorsitzende Frank Pingel, Bürgermeister Detlev Fischer, Gunda Daub, Bernd Facktor und Niklas Bünting, die über eine langjährige gastronomische Kompetenz in Führungspositionen verfügen, sowie N & E Geschäftsführer Sascha Doege (v.l.). Foto: im

Bremervörde (im/eb). Wie geht es weiter mit dem Haus am See? Auf die Beantwortung dieser Frage haben viele Bremervörder in den letzten Monaten gespannt gewartet. Nun präsentiert die Natur- und Erlebnispark GmbH Bremervörde (N & E) eine Bremervörder Lösung mit einem Erfolg versprechenden und tragfähigen Konzept. Die Bremervörder Kaufleute Edo Neumann und Thomas Tiedemann haben den Zuschlag der N & E erhalten und den Pachtvertrag unterschrieben.
„Nach den Gesprächen und der überzeugenden Präsentation ihres Konzeptes hat der Aufsichtsrat einstimmig die Geschäftsführung der N & E mit Verhandlungen beauftragt, die nun erfolgreich abgeschlossen wurden. „Wir freuen uns sehr, noch in diesem Jahr die Wiedereröffnung des Haus am See zu erleben“, so der N & E Aufsichtsratsvorsitzende Frank Pingel und Bürgermeister Detlev Fischer.
Edo Neumann und Thomas Tiedemann hatten sich bereits vor einem Jahr für das „Haus am See“ interessiert und erste Gespräche geführt. „Immer wieder haben wir über dieses traumhafte Objekt gesprochen. Nun haben wir den Mut entwickelt, unsere Idee in die Tat umzusetzen. Hierfür haben wir uns die Unterstützung von Gunda Daub, die in einem gastronomischen Betrieb großgeworden ist, Küchenchef Bernd Faktor, der in leitender Position eine über 15-jährige Berufserfahrung mitbringt, sowie Betriebsleiter Niklas Bünting, der in der gehobenen Gastronomie, zuletzt einen Robinson Club auf Mallorca geleitet hat, gesichert. „Die Drei waren unsere absoluten Wunschkandidaten und haben uns nach nur kurzer Überlegungszeit ihre Zusage gegeben“, so Thomas Tiedemann.
Die drei Gastronomieprofis werden die Leitung von Service, Küche und Organisation im „Haus am See“ übernehmen. Das Ansinnen der N & E künftig wieder „Deutsche Küche“ im „Haus am See“ anzubieten, erfüllte das gastronomische Konzept der beiden Pächter. Ebenso überzeugte die ganzheitliche Ausrichtung des Betriebes auf unterschiedliche Zielgruppen. „Das neue Haus am See ist für uns die perfekte Kombination aus Ausflugslokal, Landgasthaus, Brauereiausschank und Veranstaltungslokation. Wir werden dort bodenständige norddeutsche Spezialitäten aus Küche, Brauhaus und Destille anbieten. Auch die Freunde von leckerem Kuchen werden am Nachmittag auf ihre Kosten kommen“, sagt Edo Neumann.
Ebenso soll das Bremervörder Schlossberg Bräu ausgeschenkt werden. Die beiden neuen Pächter des „Haus am See“ sind zusammen mit Gunnar Thomas und Thomas Bekken die Gründungskonsorten des Bremervörder Bieres „Schlossberg Bräu“, welches 2016 nach hundert Jahren wiederbelebt und bisher nur bei Veranstaltungen angeboten wurde.
Dem Veranstaltungsbereich wollen Tiedemann und Neumann ebenfalls ein großes Augenmerk widmen. Ob Familien- oder Betriebsfeier, Kohlball, Konzert, Lesung oder Tagung- das „Haus am See“ sei aufgrund seiner besonderen Lage und Beschaffenheit ein traumhafter Ort für Veranstaltungen aller Art.
Das Standesamt im benachbarten Backhaus prädestiniere das „Haus am See“ als Veranstaltungsort für Hochzeitsfeierlichkeiten. Insbesondere Edo Neumann hat in seiner Rolle als Patron der Bremervörder Schützen einige Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen einzubringen. Die von ihm initiierte Schlagerparty im Schützenpark lockt jedes Jahr fast 2.000 Menschen in den Schützenpark.
Eine weitere Erneuerung ist ein Biergarten mit Getränkepavillon im jetzigen Bauerngarten. „Dieses Angebot wird insbesondere Radfahrern und Spaziergängern die Möglichkeit geben, auf ihrem Weg im Natur- und Erlebnispark eine unkomplizierte Rast mit einer schnellen Erfrischung im sonnigen Garten mit Blick auf den See einzulegen. „Die Außengastronomie werden wir bei gutem Wetter auch im Winter öffnen“, so Thomas Tiedemann.
Da auch im Gastraum, im Aufbau der Theke und der Küche noch Änderungen erfolgen, weiteres fachkundiges Personal eingestellt und geschult werden muss, wird die Wiedereröffnung erst im Oktober stattfinden, so die beiden neuen Pächter. „Wir möchten unseren Gästen zukünftig mit tollen Produkten einer bodenständigen und regionalen Küche und einem zuvorkommenden Service eine schöne Zeit im neuen ‚Haus am See‘ bescheren“, so Neumann und Tiedemann unisono. „Die ersten Anfragen laufen bereits“, freuen sich die Pächter.
Folgende Öffnungszeiten sind geplant. Dienstags bis donnerstags von 14 bis 23 Uhr, sowie freitags bis sonntags ab 11 Uhr wird, das Haus der gepflegten Gastronomie geöffnet sein.
Einig waren sich alle Beteiligten, dass sie zunächst mit bedacht und bescheiden starten wollen. Neuigkeiten zum Haus am See gibt es ab sofort unter www.hausamsee-bremervoerde.de.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger

UNTERNEHMEN DER REGION