Ralf G. Poppe

Mit Leidenschaft dabei

Basdahl. Zu Zeiten der Firmengründung waren sein Handwerk und seine Arbeit gleichzeitig seine Leidenschaft und sein größtes Hobby, sagt Carsten Oerding von BTM Bedachungen. Mittlerweile habe sich jedoch vieles weiterentwickelt.

Bilder
zur Bildergalerie

Die ersten Jahre waren geprägt von harter Arbeit. Glücklicherweise durfte sein Betrieb langsam wachsen. Genauso, wie es passte, um sich nach und nach die erforderlichen Arbeitsgeräte anzuschaffen.
 
Die Gründerjahre
 
Mittlerweile hat Oerding eine Familie, sein Aufgabenbereich hat sich verändert: „Ich habe mich als Handwerker selbstständig gemacht. Als jemand, der draußen arbeitet. Jetzt hat sich das Portfolio derart weiterentwickelt, dass ich auch den kaufmännischen Teil übernehmen muss“, erzählt Oerding.
Von der ersten Stunde an im Jahre 2007 wäre die Zusammenarbeit mit der Firma Holz- und Fachwerkbau GmbH Blanken aus Kuhstedt ein sehr wichtiger Bestandteil seiner Selbstständigkeit gewesen. Daher möchte er Henning Blanken sehr für die Kooperationen danken. Noch heute sind beide freundschaftlich und geschäftlich verbunden. Seit 2009 befindet sich das Betriebsgelände auf dem Farlohsweg 2, und 2014 sei der erste Festangestellte dazu gekommen, erinnert sich Oerding.
Langfristige Verbindungen gab es nicht, damit der Betrieb in Ruhe seinen Weg finden konnte. Irgendwann wurde ein eigener Aufzug gekauft. Vor circa drei Jahren kam der Anhänger-Kran mit einer Reichweite von 30 Metern dazu. „Immer alles nach und nach, damit der Betrieb und seine Mitarbeiter daran wachsen konnten“, sagt Oerding.
 
Vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen
 
Letztendlich hätte sich zudem drum herum viel verändert. Gerade in den letzten zwei, drei Jahren. Denn derzeit könne man keine Ware mehr von heute auf morgen bestellen, sondern müsse weit im Voraus planen. Gute Partnerschaften würden sich allerdings immer auszahlen. So arbeite er seit der Firmengründung mit der Firma Gebhard aus Zeven für Zimmerei- und Dachdeckermaterial zusammen, Dachziegel kommen seit jeher von Nelskamp. Hinzu kämen weitere Top-Lieferanten aus der Region. Nur in so einer guten Zusammenarbeit könne man wachsen.
 
Der Familienmensch
 
Besonders wichtig sei dabei auch die Familie. „Ich bin meinem Bruder Dierk und seiner Frau Diana sehr dankbar, dass sie beide alles so mitgemacht haben, und ich auf seinem Hof - der mein Elternhaus enthält - meinen Betrieb betreiben sowie seit gut zwei Jahren auf einem größeren, hinteren Teil des Grundstückes ausbauen durfte“, freut sich Oerding. Weiterhin ist es ihm sehr wichtig zu erwähnen, wie stolz er auf seine Frau Veronica Oerding ist. Sie sei ebenfalls seit 15 Jahren selbstständig, habe ihn dennoch immer zu 100 Prozent unterstützt. Mittlerweile hat Oerding neben seiner 18-jährigen Tochter noch drei kleine Kinder im Alter von fünf und drei Jahren sowie von neun Monaten. Er sei ein absoluter Familienmensch. Ohne Druck ausüben zu wollen, dass sein Nachwuchs irgendwann einmal die Firma übernehmen müsse. „Dafür ist der Sprung zu groß. Wenn sie übernehmen könnten, bin ich bereits um die sechzig Jahre alt“, sagt der Familienvater. Ganz davon abgesehen möchte er niemanden irgendwo hineintreiben. „Arbeit muss Spaß machen. Früher war sie meine größte Leidenschaft. Nun sind es die Kinder“, sagt Oerding.


UNTERNEHMEN DER REGION