Mareike Kerouche

Margins of April - Musik im Apolonia Hus

Plönjeshausen (eb). Im Apolonia Hus dreht sich am Freitag, 6. März, alles um Musik. Dann kommt erneut das Hamburger Singer/Songwriter-Duo „Margins Of April“ zu Besuch nach Plönjeshausen. Beginn ist um 19 Uhr.

Bilder
Bereits im vergangenen Jahr begeisterten Margins of April das Publikum im Apolonia Hus. Foto: Archiv

Bereits im vergangenen Jahr begeisterten Margins of April das Publikum im Apolonia Hus. Foto: Archiv

Das Musiker-Duo spielt eine schöne Mischung aus Indie/Folk/Pop und Americana. Sie lassen sich bewusst nicht gern auf ein spezielles Genre festlegen, denn ihre ganz unterschiedliche Art des Songwritings ergänzt sich zu einer höchst unterhaltsamen und spannenden Mixtur aus allen Facetten der Musik und der Emotionen.
Danny und Daniel, das sind zwei gut harmonierende Stimmen, getragen von Gitarrensounds - akustisch, elektrisch, mal weich und mal verzerrt. Dazu gesellt sich ganz wunderbar ein Akkordeon und etwas Percussion. Ihre Texte und Melodien reichen von leicht, locker und eingängig bis tiefsinnig und melancholisch. Vorgetragen mit viel positiver Energie und sichtbar viel Spaß am gemeinsamen Musizieren.
Außerdem mit dabei: der Matthes. Mit Cajun und anderen Percussion-Instrumenten sorgt er für mitreißenden Rhythmus und Spielfreude pur!
Alle sind sie April-Kinder, daher auch der Name. Die gesamte Bandbreite (Margins) des Aprils ist dabei, und genau abwechslungsreich ist die Musik. Wie das Aprilwetter eben: mal frühlingshaft leicht, mal stürmisch, mal ein Regenschauer. Niemals eintönig und immer mit der positiven Aussicht auf Sonnenschein hinter den Wolken.


UNTERNEHMEN DER REGION