Daria Celine Leddin

LandFrauen helfen aus

Bremervörde (dcl). Desinfektionsmittel, Schutzkleidung, Handschuhe, Seife und aber auch Mundschutze sind in letzter Zeit zu regelrechter Mangelware geworden, daher riefen die Bremervörder LandFrauen, gemeinsam mit den LandFrauen Selsingen, den Jungen LandFrauen und dem KreisLandFrauenverband alle Hobbynäherinnen kurzerhand zu einer Aktion auf, Mundschutze selbst zu nähen.

Bilder
Die elfjährige Tabea nutzt die schulfreie Zeit, um an ihrer Nähmaschine ihren Beitrag zur Corona-Krise zu leisten. Foto: dcl

Die elfjährige Tabea nutzt die schulfreie Zeit, um an ihrer Nähmaschine ihren Beitrag zur Corona-Krise zu leisten. Foto: dcl

Diese dürfen zwar nicht von den Krankenhäusern angenommen werden, allerdings freuen sich besonders Pflegedienste, andere soziale Einrichtungen und Privatpersonen, wie zum Beispiel neu gegründete Einkaufsdienste über eine derartige Spende.
Aus Hygienegründen ist es wichtig, dass der verwendete Stoff bei 60°C waschbar ist. Im Internet, beispielsweise beim NDR oder auf Youtube, gibt es außerdem viele Anleitungen, wie man selber ganz einfach einen Mundschutz herstellen kann.
Die fertigen Produkte können dann zu der Firma Dauber Textilreinigung, Alte Straße 92, in Bremervörde gebracht werden, die die Behelfs-Mundschutze noch einmal wäscht und professionell verpackt. Außerdem stellt die Firma Stoffe und Schrägband zur Verfügung.
Zur Vermeidung von Menschenansammlungen ist eine kurze Rückmeldung vor der Fahrt zu Dauber bei Silvia Eberlin erwünscht.
Auch die elfjährige Tabea beteiligt sich mit Eifer an der Aktion. Gemeinsam mit ihrer Oma Karin nutzt die Hollenerin die schulfreie Zeit, um an ihrer Nähmaschine auch anderen Menschen zu helfen. Nach kurzer Internet-Recherche begann sie mit dem Nähen der Mundschutze und kann so auch von Zuhause ohne großen Aufwand Solidarität zeigen und ihren Beitrag zum Überstehen der Corona-Krise leisten.
Die LandFrauen hoffen auf viele Nachahmerinnen aus der Region. Bei Fragen ist Silvia Eberlin als Ansprechpartnerin für die Aktion unter Telefon 04761/749927 erreichbar.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger

UNTERNEHMEN DER REGION