Heino Schiefelbein

Kita-Neubau geplant - Investitionskosten mit drei Millionen Euro veranschlagt

Lamstedt. Die Gemeinde Lamstedt plant eine der größten Investitionsmaßnahmen ihrer kommunalen Geschichte. Der Neubau einer Kindertagesstätte ist mit drei Millionen Euro veranschlagt. Um die Nachfrage nach Kita-Plätzen zu verbessern, sollen zwei Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen entstehen.

Bilder
Bürgermeister Manfred Knust sieht den Kindergartenneubau als eine Investition für die Zukunft.
 Foto: sla

Bürgermeister Manfred Knust sieht den Kindergartenneubau als eine Investition für die Zukunft. Foto: sla

Lamstedt. Die Gemeinde Lamstedt plant eine der größten Investitionsmaßnahmen ihrer kommunalen Geschichte. Der Neubau einer Kindertagesstätte ist mit drei Millionen Euro veranschlagt. Um die Nachfrage nach Kita-Plätzen zu verbessern, sollen zwei Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen entstehen.
Der Gemeinderat gab durch einen einstimmigen Beschluss „grünes Licht“ für die Umsetzung. „Das ist ein weitreichender Schritt und eine Investition in die Zukunft“, sagte Bürgermeister Manfred Knust.
Dabei setzt die Gemeinde auf eine weitere Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Cuxhaven/Hadeln. Der betreibt bereits seit Jahrzehnten die vorhandene Einrichtung mit derzeit vier Integrationsgruppen mit jeweils 18 Plätzen, einer Vormittags- und einer Nachmittagsgruppe.
In dem vor einigen Jahren eingeweihten Krippengebäude wird eine Gruppe mit 15 Kindern bis drei Jahre halbtags und eine Gruppe mit zehn Kindern ganztags betreut. Die 20 Jungen und Mädchen der Hortgruppe sind provisorisch in der benachbarten Bördehalle untergebracht.
Das DRK baut derzeit einen Kindergarten in Cuxhaven-Altenwalde, der spiegelgleich in Lamstedt umgesetzt werden könnte. Dadurch können rund 130.000 Euro eingespart werden. Auch müsste die Betriebsführung nicht neu ausgeschrieben werden. Mit dem Neubau würde diese erweitert beziehungsweise fortgeführt und brächte eine erhebliche Zeiteinsparung, da eine Ausschreibung entfällt.
Die steigende Nachfrage nach Betreuungsplätzen führt Manfred Knust auf die Ansiedlung von Familien, der früheren Inanspruchnahme der Plätze und der vom Land Niedersachsen beschlossenen Beitragsfreiheit für Kinder ab dem dritten Lebensjahr zurück. Derzeit sind im Bördezentrum kaum freie Bauplätze vorhanden. Die Ausweisung neuer Baugebiete wird die Nachfrage nach Kita-Plätzen weiter steigen lassen, ist sich der Bürgermeister sicher. Oft müssen auch beide Elternteile arbeiten und Alleinerziehende sind auf Betreuungsplätzen in Kitas angewiesen.
Der Neubau ist in unmittelbarer Nähe der vorhandenen Kita im Martin-Steffens-Park geplant. Die Hortgruppe wird von der Bördehalle in das Obergeschoss des alten Kindergartens umziehen. Bei Baukosten von drei Millionen Euro erwartet die Kommune einen Zuschuss des Landes Niedersachsen von 360.000 Euro für die neuen Krippenplätze. Der Landkreis fördert das Projekt mit 447.000 Euro. Eine Hürde ist allerdings noch zu nehmen. Die Bauleitplanung ist entsprechend anzupassen. Der Rat segnete den Entwurf des erforderlichen Bebauungsplanes ab. Bis zum Abschluss werden noch einige Monate ins Land gehen.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Galerie
Pflegeschulleiterin Anke Ritsch freut sich, möglichst vielen Besuchern ihre Pflegeschule am neuen Standort vorstellen zu können.

Tag der offenen Tür - Neuer Ort für Pflegeausbildung

15.02.2020
Bremervörde (eb). Die steigende Anzahl der Pflegebedürftigen, eine abnehmende Verweildauer der Patienten im Krankenhaus und die Erkenntnisse der Pflegewissenschaft führen zu einer zunehmenden Bedeutung des Pflegeberufes. Mit der Einführung des neuen Gesetzes zur…
Anja Kalski (rechts), Birgit Wrissenberg (2. von links) und Benjamin Bünning (links) übergaben die Preise des Stadtmagazin-Gewinnspiels an die glücklichen Gewinner.

Über 1.500 Einsendungen - Gewinner des Stadtmagazin ermittelt

15.02.2020
Bremervörde (tg). Ende Januar erschien bereits zum zehnten Mal das beliebte Stadtmagazin des Bremervörder Anzeigers. Wie in den letzten Jahren gab es auch dieses Jahr wieder ein tolles Gewinnspiel in Kooperation mit der Stadt Bremervörde. …
Da kam echte Freude auf. Mitglieder des Rotary Club Bremervörde-Zeven und dem Inner Wheel Club Nordheide verteilten an die Grundschüler der „Klenkendorfer Mühle“ in Brillit und der Grundschule in Karlshöfen kindgerechte Literatur.  Foto: im

Leseratten auf Fantasiereise - Rotary Club Bremervörde-Zeven verschenkt Bücher

14.02.2020
Brillit. Mit 250 Kinderbüchern im Gepäck statteten Mitglieder des Rotary Club Bremervörde-Zeven mit Unterstützung des Inner Wheel Clubs Nordheide der Grundschule „Klenkendorfer Mühle“ in Brillit und der Grundschule in Karlshöfen einen Besuch ab. …

Geopolitik 2020 - Vortrag bei der GSP

13.02.2020
Bremervörde (eb). Die Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) lädt am Dienstag, 18. Februar, um 19 Uhr zu seinem nächsten Vortrag zum Thema „Geopolitik 2020 - Die Schlüsselregion INDO-Pazifik und globale Dominanz im 21. Jahrhundert“ ins EWE-Kundencenter ein. …
Die berühmte Super RTL-Serie kommt als Familienmusical auf die Bühne. Das Theater auf Tour lädt alle Kinder ab drei Jahren zu Peppa Pigs Geburtstagsparty ein. Foto: Theater auf Tour

Peppa Pig live im Stadeum - Familienmusical nach der Super RTL-Fernsehserie

13.02.2020
Stade (eb). Überraschung. „Peppa Pig“ aus der berühmten Super RTL-Fernsehserie kommt endlich nach Deutschland. Das Erfolgsteam von „Feuerwehrmann Sam“ und dem Theater auf Tour startet ein Familienmusical mit dem süßen Schwein und allen seinen Freunden. Am Samstag,…

UNTERNEHMEN DER REGION