Francesca Renken

Humor, Gesang und Gedichte - „Verzauberte Schneekugel“ und „Engelstreik“

Augustendorf. Mit Humor, Gesang und Gedichten verwandelten die Kinder der Augustendorfer Weihnachtsbühne den kühlen Nachmittag in ein warmes Vorweihnachtsfest für Groß und Klein.

Bilder
Voller Elan und mit viel Spaß führten die Kinder gleich zwei Weihnachtsstücke auf. Foto: fr

Voller Elan und mit viel Spaß führten die Kinder gleich zwei Weihnachtsstücke auf. Foto: fr

Am vergangenen Sonntagnachmittag verwandelte sich die Gaststätte „Zum Huvenhoop“ in ein Weihnachtsparadies für Kinder, Eltern, Großeltern und Freunde. Neben einer kleinen Weihnachtsbäckerei und Wichtelstube, wo kleine Geschenke ergattert werden konnten, stand vor allem die Bühne im Fokus der Besucher.
Mit zwei Theaterstücken, Liedern und Gedichten machten die Kinder ihre Familien sichtlich stolz.
Im ersten Stück „Verzauberte Schneekugel“ geht es um eine Gruppe Kinder, die den schlafenden Weihnachtsmann mithilfe einer Schneekugel aufwecken, um somit Weihnachten zu retten. Die Kinder waren in einem Alter zwischen fünf bis acht Jahre.
Nach einem tosenden Applaus spielten die Kinder Musik und trugen Gedichte vor. Unter anderem sangen sie „Last Christmas“ und „In der Weihnachtsbäckerei“.
Nach der Pause spielten die älteren Kinder, zwischen acht und 13 Jahre, das Stück „Der Engelstreik“ vor. Hier versuchen drei Engel sich gegen die digitale Modernisierung zu wehren, um den Menschen den wahren Sinn von Weihnachten wieder in Erinnerung zu bringen.
Nach den Aufführungen überraschte der Weihnachtsmann alle und verteilte Geschenke an jedes Kind. Für die Weihnachtsbühne hatten die Kinder ungefähr zehn Wochen seit den Sommerferien geprobt. Neben diesem Familiennachmittag wurden die Stücke auch für das Deutsche Rote Kreuz und die Landfrauen vorgespielt.


UNTERNEHMEN DER REGION