Heino Schiefelbein

Herbstschießen - Lamstedt hat ein neues Herbstkönigspaar

Lamstedt. Wer rupft den Rumpf des Vogels? Wer schießt sich zum Herbstkönigspaar? Wem werden die Jahresbestenschnüre verliehen? Diese Fragen wurden zum Abschluss des Herbstschießens des Schützenvereins Lamstedt beantwortet.
Bilder
So freuen sich Sieger: Marianne Möller (v.l.), Markus Ehlers, Maren Petersen, Andreas Thiel, Ingrid Kaul, Gitta Meyer und Simon Brandt.  Foto: sla

So freuen sich Sieger: Marianne Möller (v.l.), Markus Ehlers, Maren Petersen, Andreas Thiel, Ingrid Kaul, Gitta Meyer und Simon Brandt. Foto: sla

Lamstedt. Wer rupft den Rumpf des Vogels? Wer schießt sich zum Herbstkönigspaar? Wem werden die Jahresbestenschnüre verliehen? Diese Fragen wurden zum Abschluss des Herbstschießens des Schützenvereins Lamstedt beantwortet.

Nach dem Königsbier, das das amtierende Herbstkönigspaar Christopher und Daniela Hinck stiftete, hieß es „Feuer frei!“ auf rund einem Dutzend Ständen.
Am Abend verkündete Vorsitzender Lutz Mangels die Ergebnisse und proklamierte Andreas Thiel und Maren Petersen zum Herbstkönigspaar 2019. Den Titel „Königin der Wilden“ errang Gitta Meyer. Nach dem 29. Schuss auf den Rumpf ließ sie sich feiern. Insgesamt wurde mit 181 Schüssen der Vogel anvisiert.
In der Jahresbestenwertung der Schützen lag Andreas Thiel vor Simon Brandt und Lutz Mangels; alle kamen auf 225 Ringe. Ingrid Kaul siegte bei den Schützinnen mit 226 Ringen vor Tanja Mangels und Marianne Möller (beide 225 Ringe).
Das beliebte Er&Sie-Schießen entschieden Maren Petersen/Markus Ehlers mit 103,2 Ringen für sich vor Jürgen Wesch/Anja Fellmann mit 102,7 Ringen und Rüdiger Hinck/Cathrin Vagts mit 101,9 Ringen.
Der Pokal des Tagesbesten dieses Wettkampfes ging an Markus Ehlers; er legte 52,0 Ringe vor. In gemütlicher Runde klang der Tag aus.


UNTERNEHMEN DER REGION