Käte Heins

Heizungsanlage hat Priorität - Jahreshauptversammlung Schützenverein Frelsdorf

Frelsdorf. Der Schützenverein Frelsdorf hat im letzten Jahr wieder einige Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Im Rückblick auf das vergangene Schützenjahr berichtete der Vorsitzende Chris Ulrichs über das Kaiser- und Dorfschießen und das sehr gut besuchte Schützenfest mit anschließender Disco.
Bilder
Vorsitzender Chris Ulrichs gratuliert den Geehrten Günter Lührs, Gerhardt Wendt, Peter Mittag, Nora Mittag, Heinz-Dieter Brüning und Heiner Riggers (v.r.).  Foto: khe

Vorsitzender Chris Ulrichs gratuliert den Geehrten Günter Lührs, Gerhardt Wendt, Peter Mittag, Nora Mittag, Heinz-Dieter Brüning und Heiner Riggers (v.r.). Foto: khe

Besonders erfreulich sei, dass die Abordnung des Schützenvereins Bochum-Brennschede wieder zu Besuch war. Schießsport und Geselligkeit ergänzen sich gut. „Natürlich wird es wieder ein Oktoberfest geben“, sagte Vorsitzender Chris Ulrichs. Auf die Jahresglücksscheibe kann noch bis zum Schützenfest geschossen werden.
In diesem Jahr wird der Verein kräftig investieren. Die erforderlichen Zuschüsse wurden bereits bei der Gemeindeverwaltung eingereicht. Mit einer neuen Heizungsanlage und der unumgänglichen Deckensanierung wird die Schützenhalle erheblich aufgewertet. „Um den Mitgliedern und Gästen auch weiterhin ein attraktives Vereinsleben zu bieten, sind diese Sanierungsmaßnahmen einfach unumgänglich“, betonte Ulrichs.
Nach abgeschlossener Sanierung will der Verein die Schützenhalle in Zukunft auch für Privatfeiern zur Verfügung stellen.
Ellen Wiechmann wurde für ihre Verdienste mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt. Johann Mangels für 70 Jahre und Günter Lührs für 65 Jahre Vereinstreue geehrt. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft können Hans-Dieter Brüning, Henning Lücken, Nora Mittag, Peter Mittag, Heiner Riggers und Gerhardt Wendt zurückblicken.


UNTERNEHMEN DER REGION