Mareike Kerouche

Gemeinsames Weihnachtskonzert - CHORios und Stubenchor Querbeet treten am 15. Dezember auf

Gnarrenburg (eb). „Lasst uns geh‘n nach Bethlehem - Ein Weihnachtsabend“: Unter diesem Motto findet am Sonntag, 15. Dezember, also am dritten Advent, ein besonderes Konzert in der Gnarrenburger Paulus-Kirche statt. An diesem Abend treten der „Stubenchor Querbeet“ und „CHORios Gnarrenburg“ erstmals gemeinsam auf. Beide Chöre werden von Irina Nesterenko geleitet.

Bilder
zur Bildergalerie

„Lasst uns geh‘n nach Bethlehem“ ist dabei wörtlich zu nehmen - schließlich spannt das Programm gut eine Woche vor Heiligabend einen vorweihnachtlichen Bogen zwischen ganz traditionellen Weihnachtsliedern und modernen Stücken sowohl einzeln als auch gemeinsam.
Der Stubenchor Querbeet ist ein Musikensemble, das aus Sängerinnen und Sängern besteht, die sich aus Freude zum Singen zusammengefunden haben. Das Repertoire wird gemeinsam ausgesucht und einstudiert. Es gibt so viele schöne, völlig verschiedene Musikstücke, sodass sich der Chor einig ist: „Wenn wir alles singen könnten, was wir uns wünschen, haben wir noch jahrzehntelang genug zu tun!“
CHORios Gnarrenburg ist ein fröhlich-bunter Frauenchor. Gesungen wird, was gefällt: Aktuelle Songs aus den Charts und traditionelle Stücke zu Weihnachten gehören genauso ins Repertoire, wie moderne, christliche Popmusik. Im März diesen Jahres hat CHORios ein großes Jubiläumskonzert zum zehnten Geburtstag in der Gnarrenburger Kirche gegeben.
Ein weiteres Highlight war der Sieg bei einem Coverwettbewerb der Nordkirche im Sommer. Den Gewinn, ein sensationelles Wohnzimmerkonzert mit dem Hamburger Musiker und Theologen Julian Sengelmann, feierte der Chor mit 400 Menschen ebenfalls in der Paulus-Kirche, denn die Kirche wurde kurzerhand in ein riesengroßes Wohnzimmer verwandelt.
Der Weg in die Paulus-Kirche lohnt sich also auf jeden Fall, denn dieser Weihnachtsabend wird eine ganz wunderbare Auszeit von dem ganzen Vorweihnachtstrubel, der uns Jahr für Jahr einholt.
Vor und nach dem Konzert sowie in der Konzertpause gibt es kleine Snacks und Getränke. Einlass in die Kirche ist ab 16.30 Uhr, das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber dennoch herzlich willkommen, denn der Erlös der Veranstaltung soll einem guten Zweck zukommen.


UNTERNEHMEN DER REGION