Seitenlogo
eb

Für den Ernstfall gerüstet

Der Landkreis Rotenburg hat für den Fall eines Stromausfalls mehrere Satellitentelefone getestet.

Der Landkreis Rotenburg bereitet sich im Rahmen des Katastrophenschutzes darauf vor, bei einem länge andauernden, großflächigen Stromausfalls handlungsfähig zu bleiben. Die Ausstattung mit Satellitentelefonen ist dabei essenziell. Mitte Februar testeten 16 Organisationen die Kommunikation zwischen verschiedenen Teilnehmenden, um für den Katastrophenfall gerüstet zu sein. Insgesamt 29 Endgeräte kamen bei der Übung zum Einsatz.

Gestartet wurde mit einer kurzen Videokonferenz, bei der Landrat Marco Prietz und die zuständige Dezernentin Heike von Ostrowski die Teilnehmenden begrüßten und ins Thema einführten. Anschließend wurde in vier Telefonketten eine Stunde lang quer durch den Landkreis telefoniert. Das Fazit fiel positiv aus.

Die Satellitentelefone funktionieren neben Stromausfall auch beim Ausfall von Funk-, Telefon- und Handynetz als Kommunikationsmittel zwischen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.

Der Test soll jährlich wiederholt werden.


UNTERNEHMEN DER REGION