Christina Rotondo-Renken

Fortbildung zur Dozentin - Gleichgewichtsprogramme nach Dorothea Beigel

Bilder
15 Teilnehmerinnen haben die Fortbildung zur Dozentin für die „Gleichgewichtsprogramme nach Dorothea Beigel“, im März 2019, erfolgreich abgeschlossen. Foto: eb

15 Teilnehmerinnen haben die Fortbildung zur Dozentin für die „Gleichgewichtsprogramme nach Dorothea Beigel“, im März 2019, erfolgreich abgeschlossen. Foto: eb

Bremervörde (eb). Jetzt ist es amtlich. 15 Teilnehmerinnen haben die Fortbildung zur Dozentin für die „Gleichgewichtsprogramme nach Dorothea Beigel“, im März 2019, erfolgreich abgeschlossen.
Gleich acht Teilnehmerinnen aus der Heilpädagogischen Frühförderung und dem Heilpädagogischen Kindergarten der Lebenshilfe Bremervörde/Zeven dürfen sich freuen. Sie alle haben sich das Zertifikat im Rahmen einer mehrteiligen Weiterbildung erworben.
„Von Anfang an im Gleichgewicht“ ist ein Programm zur Förderung des Gleichgewichtes, das im ständigen Austausch zwischen Pädagogik und Medizin von Frau Beigel und Professor Dr. Grönemeyer entwickelt wurde.
Wissenschaftliche Studien und praktische Erfahrungen belegen den Zusammenhang zwischen einem unreifen Gleichgewichtssinn, dem Fortbestehen frühkindlicher Reflexe und Schwierigkeiten von Kindern beim Lernen und in der sozial-emotionalen Entwicklung.
Das Gleichgewichtsprogramm trägt zur Förderung der kindlichen Entwicklung bei und intensiviert die Basis für schulisches Lernen. Es verknüpft spielerische Gleichgewichtsangebote mit Bewegung und lässt sie zu beliebten Ritualen des Alltags werden. Durch die Kürze und Intensität eignet es sich besonders gut für den Einsatz in Gruppen. Es ist besonders gut für den Einsatz in Kindertagesstätten mit dem Programm „Von Anfang an im Gleichgewicht“ und in Grundschulen mit dem Programm „Bildung kommt ins Gleichgewicht“ geeignet und lässt sich im häuslichen Bereich fortsetzen.
Für das gesamte Programm gilt das Prinzip: Freude, Spaß, Anerkennung und Wiederholung. Langsame Wiederholungen von Bewegungsabläufen in Verbindung mit Reimen und Versen, die das Gleichgewicht stimulieren, haben eine tiefe Wirkung auf alle Sinne.
Das Programm versteht sich als ein in wenigen Minuten durchführbares, gezieltes, entwicklungsgerechtes Angebot zur Förderung aller Kinder. Alle Einrichtungen, die an diesem Bildungsangebot teilnehmen, bekommen im Anschluss ein Zertifikat.
Anmeldungen, Beratung und weitere Auskünfte gibt es bei Marlies Peters-Thoden und Katja Müller-Mehrkens unter Telefon 0175 / 8489133. Anfragen per Mail richten Interessierte bitte an: fruehfoerderung@lebenshilfe-bremervoerde.de.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Leitet das neue Tanzangebot: Reinhild Wieters-Hilck. 
 Foto: St. Jeschke/DRK

Erlebnistanz - Anfängergruppe ab Oktober

22.08.2019
Bremervörde (eb). Der DRK-Kreisverband Bremervörde startet ein neues Bewegungsangebot für alle Altersgruppen: Erlebnistanz. Die Anfängergruppe trifft sich ab dem 8. Oktober immer dienstags in den ungeraden Wochen (jeweils 14.30 bis 16.30 Uhr im DRK-Haus...
Dr. Michael Schröder (hinten links), Regionaldirektor Frank Wassermann und Sascha Ringe (hinten rechts) freuten sich über die Vielfalt an Spendenanträgen für die Zuwendungen. Foto: uml

6.150 Euro vergeben - Ausschüttung des Regionalbeirates 1 der Volksbank

22.08.2019
Bremervörde (uml). Die Volksbank Osterholz-Bremervörde unterstützt zwei Mal im Jahr regionale Projekte - zur Ausschüttung kamen jetzt 6.150 Euro.
Galerie
Die Landjugend Kirchwistedt präsentierte mehrere Volkstänze vor großem Publikum. Foto: uml

250 Frauen feierten in Oese Bremervörde Landfrauen zelebrieren 70. Geburtstag

22.08.2019
Oese (uml). Mit einer zünftigen Geburtstagsfeier haben die Bremervörder Landfrauen ihr 70-jähriges Bestehen auf dem Rittergut Poggemühlen gefeiert. Fast 250 Gäste freuten sich auf ein leckeres Grillbuffet vom Kluster Hof und gut gekühlten Getränken vom Restaurant...
Erhebliche Erweiterungen der Windparks in der Samtgemeinde Geestequelle sind geplant.  Foto: sla

Windparks sollen wachsen - Erweiterungspläne der Energiekontor AG vorgestellt

22.08.2019
Oerel. Obwohl die teilweise erhebliche Erweiterung von Windparks, die mancher Orts die Emotionen von Kommunalpolitikern hochkochen ließen, und die Dauerbrenner Abwasserbeseitigungs- sowie Schmutzwassergebührensatzung auf der Tagesordnung standen, verlief die...
Jan Postels, Leiter des Bauamtes der Samtgemeinde Selsingen, stellten den Mitgliedern des Bauausschusses die geplanten Änderungen im Flächennutzungsplan nochmals im Detail dar.   Foto: ue

Neues Bauland in fünf Ortsteilen Bauausschuss beriet über Vorentwurf zur Flächennutzungsplanänderung

22.08.2019
Selsingen. Die Samtgemeinde Selsingen prosperiert und zieht damit viele junge Familien an. Da in einigen Gemeinden Bauland inzwischen Mangelware wird, hat sich die Samtgemeinde entschlossen, die ersten Schritte für neue Baugebiete zu gehen. In seiner aktuellen...

UNTERNEHMEN DER REGION