Ute Mahler-Leddin

Friday for Future Demo - Schüler gehen für mehr Klimaschutz auf die Straße

Bremervörde. Zum zweiten Mal zeigte auch Bremervörde Flagge in der Friday for Future Bewegung, die in über 300 Städten in ganz Deutschland stattfinden sollte.

Bilder
Etwa 200 Aktivisten zogen am Freitagmittag durch Bremervörde. Foto: uml

Etwa 200 Aktivisten zogen am Freitagmittag durch Bremervörde. Foto: uml

Bremervörde. Zum zweiten Mal zeigte auch Bremervörde Flagge in der Friday for Future Bewegung, die in über 300 Städten in ganz Deutschland stattfinden sollte.

Rund 200 Demonstranten sammelten sich auf dem Bahnhofsvorplatz, um gemeinsam in einer Demo über die Bahnhofstraße, Marktplatz, Huddelberg, Gartenstraße, Bundesstraße, Ludwigstraße, Alte Straße, Großer Platz, Neue Straße bis hin zur Kirchenstraße zu marschieren, wo auf dem Rathausplatz die abschließende Kundgebung stattfand.
Während der Route durch die Stadt wurde an unterschiedlichen Stationen zu verschiedenen Themen informiert, so standen Abrüstung, Verkehrslage, Verpackung beziehungsweise nachhaltig einkaufen im Fokus der jeweiligen Redner.
Für Lukas Hinz, einem der Organisatoren der Friday for Future-Bewegung in Bremervörde, ist es eine Herzensangelegenheit, etwas zu verändern. So würde der 16-jährige Hauptschüler, so oft es geht auf das Auto verzichten und mehr zu Fuß gehen, was für ihn als Bremervörder möglich sei. Ebenfalls würde der Aktivist versuchen, möglichst viel Müll zu vermeiden.
In seiner Antrittsrede bat Hinz die Demonstranten, während des Fußmarsches keinen Müll wegzuwerfen, sondern die Mülleimer zu benutzen. Die mitgebrachten Einweggetränkepackungen in den Rucksäcken sollten somit hoffentlich ordnungsgemäß entsorgt werden.
Auch eine Abordnung vom BUND aus Hechthausen unter der Leitung von Eleonore Lemke hatte sich in die Stadt an der Oste aufgemacht, um die Jugend zu unterstützen. „Es ist fünf nach zwölf - es muss endlich etwas passieren“, sagte die Vorsitzende des BUND Cuxhaven.
Hermann König forderte ein Inlandsflugverbot, ein Tempolimit auf 80 km/h für alle Straßen, eine Reduzierung des Autoverkehrs und eine Ausweitung des öffentlichen Personennahverkehrs.
Unter der Anheizung provokanter Slogans zogen die Demonstranten durch Bremervörde und taten ihren Unmut kund.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Ein Highlight für die Kinder: Der Weihnachtsmann wird an beiden Tagen auf dem Selsinger Weihnachtsmarkt erwartet. Foto: Archiv/mh

Vereine versüßen die Weihnachtszeit - 37. Selsinger Weihnachtsmarkt lädt Besucher ein

07.12.2019
Selsingen (mk). Der Selsinger Weihnachtsmarkt lädt am Freitag, 13. Dezember, und Samstag, 14. Dezember, jeweils ab 16 Uhr Besucher dazu ein, sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen und die Wartezeit bis zum 24. Dezember zu verkürzen.
Galerie
Rund 20 Aussteller werden in diesem Jahr beim Weihnachtsmarkt an der Sauhütte ihre Waren präsentieren. Für eine kleine Auszeit kann man in der Sauhütte Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und Torten genießen oder die kleinen Gäste können auf den Ponys eine Rund eüber den Hof drehen. Fotos: Archiv

„Sau“-gemütlicher Weihnachtsmarkt - Rund 20 Aussteller beim Weihnachtsmarkt an der Sauhütte

07.12.2019
Hipstedt (mk). Es ist schon eine lieb gewonnene Tradition, dass am dritten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt bei der Sauhütte in Hipstedt stattfindet. Und so werden am Samstag, 14. Dezember, und am Sonntag, 15. Dezember, bereits zum zehnten Mal die…
Galerie
Durch das Weihnachtstor in Elm wird man in eine weihnachtliche Budenstadt entführt. Hier kann man sich auf die besinnliche Zeit einstimmen. Fotos. eb

Am dritten Adventswochenende nach Elm - 28. Weihnachtsmarkt lockt mit vielen schönen Weihnachtsbuden

07.12.2019
Elm (eb). Elm ist immer wieder eine Reise wert, denn bereits zum 28. Mal öffnet am kommenden Wochenende vom 14. bis 15. Dezember der Elmer Weihnachtsmarkt seine Pforten. Besucher aus nah und fern sind in der beleuchteten Budenstadt zu einem Rundgang in heimeliger…

Weihnachtsmützen Sonntag

07.12.2019
Bremervörde (mk). Mit großen Schritten geht es auf das Weihnachtsfest zu. Wer jetzt noch nicht alle Geschenke beisammenhat, muss keine Panik haben, denn am Sonntag, 15. Dezember, öffnen die Bremervörder Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag. …
Die Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte der Lebenshilfe „Unterm Regenbogen“ begeisterte die Zuhörer mit dem Lied vom „kleinen Trommler“.  Foto: sla

De ole Weihnachtsmaakt ist eröffnet - Noch bis Sonntag wartet eine zauberhafte Budenstadt auf die Besucher

06.12.2019
Bremervörde. Bedingt durch die Bauarbeiten am Rathausplatz musste „De ole Wiehnachtsmaakt“ wie bereits im Vorjahr wieder umziehen. Seit Donnerstag verwandelte sich das Areal um die Liborius-Kirche in einen zauberhaften…

UNTERNEHMEN DER REGION