Mareike Kerouche

Fingertanz auf der Akustikgitarre - Reinhardt & Stelter bei „Zwischen den Stühlen“

Bremervörde (eb). Auf der Kulturbühne des MöbelMarktes, Bremer Straße 11, treten am Samstag, 16. November, um 19.30 Uhr Lulo Reinhardt & Daniel Stelter auf.

Bilder
Lulo reinhardt und Daniel Stelter sind Profis auf der Gitarre und werden das Publikum mit ihrem Können begeistern. Foto: eb

Lulo reinhardt und Daniel Stelter sind Profis auf der Gitarre und werden das Publikum mit ihrem Können begeistern. Foto: eb

Wenn Lulo Reinhardt, ein Großneffe des legendären Django, und Daniel Stelter zusammenspielen, dann swingt und groovt es, dass es eine Art hat. Vom ersten Ton an springen die schiere Lust am Spiel und die Lebensfreude der beiden auf das Publikum über und zieht es in ihren Bann.
Bereits im Alter von fünf Jahren begann Lulo Reinhardt mit dem Gitarrenspiel, mit zwölf Jahren trat er mit seinen Cousins im Mike Reinhardt-Sextett auf. Er entwickelte, basierend auf dem Gypsy-Jazz, einen Stil, der Flamenco, Latin und Musica Popular Brasileira integriert.
Er gehört national wie international zu den ganz großen seiner Zunft. Konzerttourneen führen auf dem Gybsi-Swing Gitarristen immer wieder auf alle Kontinente und nun auch nach Bremervörde.
Daniel Stelter lernt mit acht Jahren klassische Gitarre, mit 17 Jahren ist er, mit Preisen geehrt, Mitglied im Bundesjugend-Jazzorchester. Gitarrist an der Seite von Till Brönner, NDR Big-Band, Xavier Naidoo, Gregor Meyle, Sasha Laith al deen, Roger Cicero, Helen Schneider, André Heller, Andreas Bourani, und vielen mehr.
Wenn dann noch Zeit ist, ist er auch noch erfolgreicher Komponist Arrangeur und Produzent.
Wenn diese beiden Ausnahmemusiker aufeinandertreffen, dann darf man getrost von einem Gipfeltreffen der Gitarrenmusik auf der KulturBühne sprechen.
Karten für 18 Euro zu diesem Konzert sind erhältlich bei der Buchhandlung Morgenstern und dem BBG-MöbelMarkt sowie online unter www.spk-row-ohz.de.


UNTERNEHMEN DER REGION