Tina Garms

Doppelkonzert Musikalische Klänge in Harsefeld

Harsefeld (eb). Am Freitag, 30. August, 20 Uhr, wird Annett Kuhr zusammen mit Jens Kommnick in der außergewöhnlichen Kulisse der Tischler-Werkstatt der Möbeltischlerei Schmahl ein Konzert geben.
Bilder
Annett Kuhr kommt mit ihrem Programm „Von einfachen Dingen“ nach Harsefeld.  Foto: Danny Merz

Annett Kuhr kommt mit ihrem Programm „Von einfachen Dingen“ nach Harsefeld. Foto: Danny Merz

„Von einfachen Dingen“ heißt das Programm, mit dem Annett Kuhr in diesem Sommer den Mönchsweg mit dem Rad bereist und an ihren Zwischenstationen Konzerte gibt. Kuhr ist leidenschaftliche Liedpoetin, die mit feinem Humor sanft und zugleich treffend davon singt, dass das Einfache nicht immer das Leichteste ist und dass es sich doch lohnen kann, im Sinne des Pilgerns, einfacher zu werden und damit wesentlicher.
Musikalisch wird das Konzert eine Mischung aus Chanson und Celtic Fingerstyle bieten, mit Anleihen bei Klassik, Folk und Jazz. Dabei gehen geschliffene Sprachpoesie und Musik eine tiefe Verbindung ein, die schon nach wenigen Takten Bilder entstehen lässt. Annett Kuhrs dunkle, samtweiche Stimme, die Texte und Melodien gehen unter die Haut, nehmen ihr Publikum mit, berühren federleicht und öffnen den Blick für das Wesentliche im Unscheinbaren.
Nach Harsefeld bringt sie den Gitarristen, Komponisten und Produzenten Jens Kommnick mit, der unter anderem mit Künstlern wie Reinhard Mey, Iontach und Werner Lämmerhirt zusammenarbeitet und als erster und einziger Deutscher mit dem „All Ireland Champion“ ausgezeichnet wurde. „Jens’ Spiel und seine Musik treffen mich mitten ins Herz und mitten in den Verstand”, sagt Reinhard Mey über den Musiker.
Die Karten für das Konzert werden ab Montag, 29. Juli, im Rathaus und in der S+R Bücherstube verkauft. Der Preis im Vorverkauf liegt bei 13 Euro, an der Abendkasse 15 Euro.


UNTERNEHMEN DER REGION