Ralf G. Poppe

Das Barcheler Freibad feiert 60. Geburtstag

Barchel. Im Juli 1962 wurde das Schwimmbad offiziell eröffnet. Am Samstag, 9. Juli, wird das von 14 bis 19 Uhr im Schwalbenweg 5 gefeiert.

Bilder
zur Bildergalerie

Der Förderverein Freibad Barchel e.V. mit den Vorsitzenden Nadine Zehmke-Kahrs und Bernd Riggers lädt dazu herzlich zum Baden und Schnacken ein. Eingeladen zur Feier sind nicht nur alle Bürger:innen der Samtgemeinde Geestequelle und umzu, sondern zudem Ortsbürgermeister Marco Noetzelmann, Samtgemeindebürgermeister Stephan Meyer sowie alle anderen interessierten Gäste, die gern bei Kaffee und frisch gebackenem Kuchen ein paar gesellige Stunden verbringen möchten. Natürlich darf auch gebadet werden.
Im Rahmen der Feierlichkeiten in familiärer Atmosphäre wird die DLRG Bremervörde ihre Arbeit vorstellen, und die Mädchengruppe aus Glinde-Kornbeck wird tanzen.
 
Dank an die Ehrenamtlichen und die Volksbank
 
Zu diesem besonderen Anlass möchte sich der Förderverein auch gleich bei allen bedanken, die unermüdlich ehrenamtlich dafür sorgen, dass Reparatur- und Schönheitsarbeiten - wie kürzlich z.B. Pflasterarbeiten und die Babyecke - umgehend realisiert werden. Auch der örtlichen Volksbank gilt der Dank des Fördervereins, da sie immer, wenn sich der Förderverein um Hilfe beworben hat, aktiv geworden ist.
Dadurch konnten u.a. ein Klettergerüst und eine Treppe ins Nichtschwimmerbecken realisiert werden. Der Defibrillator des Freibads stammt ebenfalls von der Volksbank, wenngleich er bei einem Preisausschreiben von einem Freibad-Gast gewonnen und zur Verfügung gestellt wurde. In den Wintermonaten, wenn das Freibad geschlossen ist, hängt das Gerät bei der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes.
 
Rettungsschwimmer:innen im Bad
 
Der Eintritt zum Freibad ist mit 1,50 Euro (Erwachsene) bzw. mit einem Euro für Kinder sehr günstig gehalten. Auch der Preis für die Familienkarte ist mit 25 Euro seit Jahren sehr stabil. Träger des Freibads ist die Samtgemeinde Geestequelle, wo Ordnungsamtsleiter Mario Jagels stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Gäste und des Fördervereins hat. Letzterer hat durch viele Eigeninitiativen auch immer wieder dafür gesorgt, dass genügend Rettungsschwimmer:innen zur Verfügung stehen.
Derzeit ist das Schwimmbad in der Lage, auf einen Pool von zwölf Rettungsschwimmer:innen zurückgreifen zu können. Die jüngste Rettungsschwimmerin absolvierte ihre Prüfung mit 14 Jahren, der älteste Rettungsschwimmer war als Absolvent 56 Jahre alt.
 
Geschichte des Freibads
 
Begonnen hat die Geschichte des Freibads bereits im Jahr 1957. Damals arbeitete die Gemeinde Barchel auf eine Turnhalle hin, um etwas für die Jugendlichen des Ortes zu tun. Dieser Plan wurde allerdings verworfen, da die Kosten diesbezüglich für die damalige kleine Gemeinde zu hoch gewesen wären.
Nach dem Scheitern des Projektes kam den Verantwortlichen der Gedanke, eine „Badeanstalt“ zu errichten. In Kooperation von Mitgliedern des örtlichen Turnvereins und interessierte Privatpersonen wurde ein relativ einfaches Badebecken angelegt. Dieses ursprüngliche Becken hatte bei einer Breite von zehn Metern eine Länge von 15 Meter. Es lag in der Nähe eines kleinen Bachs, der es auch mit Wasser versorgte. Das gesamte Gelände war 4.672 Quadratmeter groß und war in der Trapezform angelegt.
Die Grundsteinlegung zur Schüttung des Freischwimmbeckens erfolgte im Mai 1962. Der weitere Aufbau machte schnelle Fortschritte. Bereits im Juni des Jahres konnte am Umkleidegebäude Richtfest gefeiert werden. Zur „offiziellen“ Eröffnung im Juli 1962 war das große Schwimmbecken dann auf 25 m x 12,5 m angewachsen. Seither ist das Freibad von Ehrenamtlichen mit Unterstützung der örtlichen Firmen permanent verschönert worden.


UNTERNEHMEN DER REGION