Ralf G. Poppe

Bremervörder Kultursommer

Bremervörde. Insgesamt sind 15 Veranstaltungen geplant. Los geht es am 10. Juli mit einem Klassik Open Air unter dem Titel „Nacht der 1000 Klänge“.

Bilder
Freuen sich auf die Veranstaltungen: Andreas von Glahn (v. li.),  Marco Tulodetzki (Sparkasse), Ben Moske und Benjamin Bünning.

Freuen sich auf die Veranstaltungen: Andreas von Glahn (v. li.), Marco Tulodetzki (Sparkasse), Ben Moske und Benjamin Bünning.

Der Sommer naht, die Inzidenzzahlen sinken. Der Wunsch nach kulturellen Veranstaltungen wird immer größer. Was passt da besser, als im Juli bzw. August in Bremervörde outdoor die mit Abstand besten Konzerte erleben zu dürfen, und zudem den 30. Geburtstag des Natur- und Erlebnisparks feiern zu können?
Auch im Jahr 2021 präsentieren Tandem -soziale Teilhabe gestalten- e.V., die Bremervörder Beschäftigungsgesellschaft gGmbH (BBG) sowie die Natur- und Erlebnispark GmbH (N & E), unterstützt durch die Stiftung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, einen prachtvollen Katalog an kulturellen Veranstaltungen. Zum Auftakt wird die Junge Philharmonie Köln unter der Leitung von Volker Hartung am 10. Juli ein Klassik Open Air unter dem Titel „Nacht der 1000 Klänge“ präsentieren.
 
Wieder mehr Kultur wagen
 
„Wir wollen mehr Kultur wagen und möchten unbedingt etwas auf die Beine stellen“, sagt N & E-Geschäftsführer Benjamin Bünning. Da das Glück bekanntlich mit den Tüchtigen ist, haben sich die Umstände in den letzten Wochen so entwickelt, dass davon auszugehen ist, alle 15 geplanten Veranstaltungen des Kultursommers 2021 durchführen zu können. Für Veranstaltungen am Vörder See wird es im Vorverkauf zunächst jeweils 250 Tickets geben, Konzerte und Lesungen auf der neuen Kulturbühne im Garten „hinter“ dem EigenArt Kunstraum dürfen vorerst jeweils 80 Personen erleben. Sollten sich die Inzidenzzahlen weiterhin besser entwickeln, und kurzfristig noch „mehr“ möglich sein, könnten die Ticket-Kontingente zahlenmäßig noch erhöht werden.
 
„Bauern, Land“ mit Kant und Goethe
 
Bünning freute sich, auf die positiven Erfahrungswerte aus dem Sommer 2020 zurückgreifen zu können, in dem Andreas von Glahn bzw. Tandem und BBG in nicht nur kulturell besonders schwierigen Zeiten (inklusive der Sommernachts-Kino-Veranstaltungen am Vörder See) hervorragendes geleistet hatten. Von Glahn beschrieb die Kultur denn auch als Bindeglied der Gesellschaft und berichtete von einer geplanten Ausstellung im G+K Haus, die unter dem Motto „Begegnungen“ Tag und Nacht von außen sichtbar sein solle, und terminierte mit dem 14. Juli gleich einen besonderen Kultursommer-Tag. Dann wird der EigenArt Kunstraum Uta Ruge zu einer Lesung begrüßen. Ruge erzählt in ihrem Buch „Bauern, Land“ (Verlag Antje Kunstmann) anspruchsvoll gut aufgearbeitet die Geschichtshistorie eines norddeutschen Dorfes von heute, zurückgehend bis in die 1950er Jahre. Gespickt mit kulturhistorischen Berichten zwischen Kant, Hegel und Goethe nimmt die Autorin die Leserschaft mit auf eine Reise voller Kraft und Poesie. Am 19. Juli wird es vor Ort zum diesjährigen 100. Geburtstag der Widerstandskämpferin Sophie Scholl eine weitere Lesung mit dem Autoren Tim Pröse geben.
 
Ben Moske Band, Expand und Highway Kings
 
Im Rahmen des „Kultursommers“ finden auch Kulturbühne-Gartenkonzerte vom Triple Pack (17. Juli.), Toké (18. Juli.), Mac Piet (24. Juli.), Ann Doka (31. Juli.), Norman Keil (1. August) sowie von den „Lokalmatadoren“ der Ben Moske Band (25. Juli) statt.
Am 6. und 7. August wird im Rahmen des Sommernachtskinos bei freiem Eintritt der Film „Eve“ gezeigt. Am 14. August folgt „Wie im Himmel“, bevor die diesjährige Reihe am 21. August mit „Walk the line“ beendet wird. Am 27. August treten unter dem Motto „Wir wollen doch nur spielen – Laut und bewegt“ auf der Seebühne die Bands Rauschflut, Sturms Fährmann sowie Expand auf – deren Frontmann, Sänger und Gitarrist Marko Breitkreutz ist in Bremervörde aufgewachsen. Der Kultursommer endet am 28. August mit dem Festival „Wir wollen doch nur spielen – Leiser und bewegend“ mit Kim Merz & Band, Jaimi Faulkner & Ben sowie den Highway Kings aus Bremervörde.
 
Eintrittskarten
 
Eintrittskarten gibt es ab dem 5. Juni zunächst ausschließlich in der Touristinfo in Bremervörde unter der Telefonnummer 04761/987142 und per Mail an: touristik@bremervoerde.de sowie ab Dienstag, 8. Juni, dann zudem bei der Bremervörder Beschäftigungsgesellschaft, Telefonnummer 04761-922622, E-Mail: bbg@brv-beschaeftigung.de und auf www.spk-row-ohz.de.
Ohne die Erfassung der Kontaktdaten darf eine Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung nicht gewährt werden. Das Kontaktformular sowie alle Informationen zum Bremervörder Kultursommer: www.bremervoerde.de


UNTERNEHMEN DER REGION