Mareike Kerouche

Brandt zu Besuch - Schülerbeförderung und Kosten

Bremervörde (eb). Werkstattgespräche mit politischen Akteuren im Landkreis haben in der Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft Tradition. So besuchte kürzlich die Kreistagsabgeordnete Doris Brandt (SPD) die Ko-Stelle zu einem intensiven Austausch.
Bilder
Thea Ohle und Johanna Meeske von der Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft diskutierten mit Doris Brandt die Problematik bei der Schülerbeförderung im Landkreis. Foto: eb

Thea Ohle und Johanna Meeske von der Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft diskutierten mit Doris Brandt die Problematik bei der Schülerbeförderung im Landkreis. Foto: eb

Schwerpunkt der Diskussion war die Problematik bei den An- und Abfahrtszeiten besonders der Schüler der PTA-Klassen. Lange Wartezeiten vor oder nach dem Unterricht seien keine Seltenheit, wurde von Betroffenen an die Ko-Stelle übermittelt.
Ein weiterer Diskussionspunkt mit Brandt war die Kostenübernahme der Beförderungskosten für Hartz IV-Empfänger und Schüler ab Klasse 11. Hier kommen nicht unerhebliche Kosten für die Beförderung auf die Eltern, Auszubildenden oder Schüler zu. Einige Landkreise in Niedersachsen übernehmen bereits einen Großteil dieser Kosten.
Besonders in Zeiten des Fachkräftemangels ist eine gute (Schul-)Ausbildung wichtig, scheitert aber in einigen Familien an der Finanzierbarkeit.
Die Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft im Landkreis Rotenburg, Neue Straße 22 in Bremervörde ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr telefonisch unter 04761/9235873 oder unter info@frauenundwirtschaft-lkrow.de zu erreichen. Sie wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, der Landes Niedersachsen und des Landkreises Rotenburg (Wümme).


UNTERNEHMEN DER REGION