Mareike Kerouche

Am dritten Adventswochenende nach Elm - 28. Weihnachtsmarkt lockt mit vielen schönen Weihnachtsbuden

Elm (eb). Elm ist immer wieder eine Reise wert, denn bereits zum 28. Mal öffnet am kommenden Wochenende vom 14. bis 15. Dezember der Elmer Weihnachtsmarkt seine Pforten. Besucher aus nah und fern sind in der beleuchteten Budenstadt zu einem Rundgang in heimeliger Atmosphäre rund um Kirche, Kindergarten und Feuerwehrhaus herzlich eingeladen.

Bilder
zur Bildergalerie

Der Verein Elmer Weihnachtsmarkt e.V., über zwanzig Elmer Vereine sowie zahlreiche Aussteller haben sich auch für dieses Jahr eine Menge einfallen lassen. Ein vielseitiges Bühnen-Programm wurde zusammengestellt, das Jung und Alt gleichermaßen in vorweihnachtliche Stimmung versetzen wird.
Am Samstag, 14. Dezember, um 15 Uhr eröffnen der erste Vorsitzende des Elmer Weihnachtsmarkt e.V., Ingo Kappenberger, und der Ortsbürgermeister Erich Gajdzik gemeinsam den Markt. Anschließend zeigen die Kinder des Elmer Kindergartens Kunterbunt eine weihnachtliche Aufführung.
Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kapelle, im Anschluss gibt es im Feuerwehrhaus Erbsensuppe für jedermann. Neben Auftritten der Tanzgruppe „De Steenbarger“ sowie den Kleinen der Elmona Karnevalsvereinigung sorgen der Elmer Spielmanns- und Musikzug und die Hafensänger für eine besinnliche Stimmung während des bunten Treibens auf dem Weihnachtsmarkt.
Auch in diesem Jahr präsentiert dort die Kreismusikschule Rotenburg unter der Leitung von Andreas Gülzau - in Zusammenarbeit mit dem Elmer Spielmanns- und Musikzug Elm - die kleinen Musiker im Kindergartenalter.
An beiden Tagen darf natürlich auch der Weihnachtsmann nicht fehlen, der die Kleinsten fürs Gedichte-Aufsagen mit kleinen Präsenten belohnt.
Am Sonntag wird Wiebke Däumichen mit einem wunderschönen Weihnachtslied für die musikalische Begleitung des Weihnachtsmannes sorgen und damit den adventlichen Rahmen vollenden.
Gerade für die Kinder wird ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm angeboten. Ein Kinderkarussell steht für abenteuerliche Fahrten bereit und die Turnhalle wird an diesem Wochenende erneut in einen Indoor-Spielplatz mit Hüpfburg verwandelt.
Doch auch die kulinarischen Leckerbissen kommen auf dem Weihnachtsmarkt nicht zu kurz. In den zahlreichen Buden werden Brot, Waffeln, Bratwurst, Pommes, Hamburger, Schmalzkuchen und vieles mehr angeboten, um den Hunger zu stillen. In der Kirche wird es an beiden Tagen eine Kaffeetafel mit selbst gebackenen Torten und Kuchen geben. Heißer Grog, Glühwein und Punsch in den verschiedensten Variationen werden ebenso angeboten wie Kaltgetränke.
Wer noch kleine Geschenke oder Verzierungen für den Weihnachtsbaum und das Wohnzimmer benötigt, kann sich an den Ständen und im Feuerwehrhaus mit Basteleien, Handarbeiten, Holzarbeiten, Pralinen, Honig, selbst gebackenen Keksen sowie Dekorationsartikel erfreuen. Eine große Tombola lockt mit attraktiven Preisen, dessen Erlös allen Elmer Vereinen zugutekommt.
Der Elmer Weihnachtsmarkt Verein e.V., der Elmer Ortsrat und die Elmer Vereine würden sich freuen, viele Gäste in der Budenstadt begrüßen zu können.
Geöffnet ist der Markt am Sonnabend von 15 bis 19 Uhr und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr.


UNTERNEHMEN DER REGION