Seitenlogo
eb

Aktiv im Denkmalschutz

Manfred Mühler aus Bremervörde erhält den Kulturpreis "Der Goldene Hecht".

Bremervörde (eb). In der Kategorie Denkmalschutz hat die AG Osteland den Kulturpreis „Der Goldene Hecht 2023“ an den pensionierten Diplom-Bauingenieur für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik verliehen.

Im Rahmen des 18. „Tag der Oste“ wurde jüngst im „Großenwördener Hof“ im Landkreis Stade in insgesamt sieben Kategorien der „Goldene Hecht“ verliehen. In der Kategorie Denkmalschutz wurde Manfred Mühler geehrt.

Schließlich gehört zu den vielfältigen Tätigkeitsbereichen der AG Osteland auch, ein Augenmerk auf den Denkmalschutz im Osteland zu haben. Das Oste-Wehr in Bremervörde als Wasserbauwerk mit Alleinstellungsmerkmal in Deutschland ist eines dieser Ensembles, das auch Manfred Mühler am Herzen liegt.

Nach seiner Ausbildung zum Bauzeichner und dem Fachhochschulabschluss als Dipl.-Ing. für Bauingenieurwesen, Wasserwirtschaft und Kulturtechnik war er u.a. zuständig für die Planung und den Bau von Vorflutern, Brücken und Kläranlagen beim Landkreis Rotenburg (Wümme). Er war für den Bau der Sohlgleite in Sittensen ebenso verantwortlich wie für die Sanierung der Anlagen beim Klostergut Burgsittensen.

Im Zeitraum von 1992 bis 2015 bekleidete Mühler das Amt des Geschäftsführers und technischen Leiters des Wasserversorgungsverbandes Wesermünde-Mitte in Bad Bederkesa.

Seit Beginn seines Ruhestands 2015 ist er als Projektmanager der Bremervörder Wirtschaftsgilde e.V. tätig und bereitet Sitzungen und Veranstaltungen vor.

Im Jahr 2018 war Mühler einer der Antragsteller auf Unterschutzstellung des Bremervörder Ostewehrs beim Niedersächsischen Landesamt für Denkmalschutz in Hannover. Das hatte schließlich bei gleichzeitigem Engagement der AG Osteland 2022 die Aufnahme des Bauwerks in den Niedersächsischen Denkmalatlas zum Ergebnis.

Als die Öffentlichkeit Kenntnis erhielt von den Bestrebungen des Niedersächsischen Landesamtes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz in Stade, das Ostewehr trotz Denkmalschutz zurückzubauen, gründete Manfred Mühler in Kooperation mit der AG Osteland eine Interessengemeinschaft zum Erhalt des Ostewehrs. Eine Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit in Bremervörde sowie ein „Runder Tisch“ mit den am Thema verantwortlich Beteiligten und eine Unterrichtung des damaligen Niedersächsischen Umweltministers Olaf Lies anlässlich seines Besuches in Bremervörde schlossen sich an.

Die weiteren gemeinsamen Bestrebungen zum Erhalt des Wehres tragen auch die Handschrift des Bremervörder Wasserbauingenieurs.

 

Weitere Preisträger:innen

 

Weitere Preisträger:innen sind die Schule am Wingster Wald (Jugendpreis), Magda Bartels aus Hüll (Dorfleben), Bernd Herzig aus Tiste (Umwelt- und Naturschutz), Peter Eckmann (Literatur), Karin Plate aus Gräpel (Tourismus) und der Verein Kultur auf dem Lande aus Oberndorf (Kultur).


UNTERNEHMEN DER REGION