Heino Schiefelbein

Abnahme der Schulstraße - Förderung aus der „Dorferneuerung“

Hollnseth. In den Gemarkungen Abbenseth und Hollen wurden in den letzten Jahren erhebliche Summen in den Straßen- und Wegebau investiert.

Bilder
Zufriedene Gesichter bei der Abnahme der „Schulstraße“: Werner Klintworth (v.l.), Klaus Busch, Dipl.Ing. Ralf Mehrtens, Holger Meyer und Jens Junge.  Foto: sla

Zufriedene Gesichter bei der Abnahme der „Schulstraße“: Werner Klintworth (v.l.), Klaus Busch, Dipl.Ing. Ralf Mehrtens, Holger Meyer und Jens Junge. Foto: sla

Das Flurbereinigungsverfahren umfasst ein Volumen von rund 3,2 Millionen Euro. Aus dem Fördertopf Dorferneuerung für beide Ortsteile flossen weitere zwei Millionen Euro. Davon profitierte nicht nur die Kommune, sondern auch die Samtgemeinde Börde Lamstedt. Nach der Gemeindeverbindungsstraße „Marschweg“ wurde jetzt der Ausbau der „Schulstraße“ abgeschlossen.
Die Baukosten beliefen sich auf 165.000 Euro, die mit 104.000 Euro aus der Dorferneuerung Hollen gefördert wurden. „Durch die verschiedenen Maßnahmen wurde die Infrastruktur im Gemeindegebiet erheblich gestärkt“, so Samtgemeindebürgermeister Holger Meyer bei der Straßenabnahme, an der auch seine Stellvertreter Werner Klintworth und Klaus Busch teilnahmen. „Gerade strukturschwache Gebiete wie unsere Samtgemeinde sind darauf angewiesen, sich trotz landwirtschaftlicher Prägung weiterentwickeln zu können.“
Von wesentlicher Bedeutung seien Investitionen in die Infrastruktur, deren Erhalt und Schaffung von Werten ohne Fördermöglichkeiten kaum zu leisten wären. Oft wäre die erforderliche beitragsrechtliche Beteiligung von Eigentümern wirtschaftlich nicht tragbar.
Börde-Bauamtsmitarbeiter Jens Junge, dem die Planung und Bauleitung oblag, bescheinigte dem ausführenden Bauunternehmen Mehrtens (Hagen im Bremischen) eine saubere, Termintreue und mängelfreie Arbeit.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Galerie
Bernd Wiedenroth hat den Nestkern entfernt und verstaut ihn. Gerd Büschking hilft beim Einsacken des Ameisenvolkes.
 Foto: Sierk/Niedersächsische Landesforsten

Umzug der Roten Waldameisen - Letzte Bewohner verlassen das Haus des Waldes

29.01.2020
Bremervörde (eb). Das Haus des Waldes muss aufgrund von statischen Mängeln abgerissen werden. Es wurde 1991 anlässlich der Landesausstellung Natur im Städtebau in Bremervörde errichtet und die Standzeit war ursprünglich nur für ein Jahr konzipiert. Die Ausstellung…

GEMA - Antragsstellung online vereinfachen

29.01.2020
Landkreis (eb). Die Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit des Landkreises bietet am Donnerstag, 13. Februar, von 19 bis 21 Uhr im großen Sitzungssaal des Rotenburger Kreishauses für alle Interessierten einen Vortrag zum Thema „GEMA - Antragsstellung online…
Beim gemeinsamen Jahresgespräch blickten (v.l.) Landrat Luttmann, Dagmar Froelich (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stade), Gregor Stein (Leiter Jobcenter Rotenburg (Wümme)) und Oliver Lemke (Teamleitung Arbeitnehmer-Vermittlung, Agentur für Arbeit Stade) positiv auf das vergangene Jahr zurück.  Foto: eb

Positive Jahresbilanz - Jobcenter blickt auf 2019 zurück

29.01.2020
Landkreis (eb). Die Bilanz des Jobcenters des Landkreises für das Jahr 2019 fällt insgesamt sehr positiv aus. Dank der anhaltend guten Konjunktur ist die Arbeitslosenquote im Jahr 2019 erstmals auf ein Rekordtief von 3,3% gefallen.  
Bürgermeister Detlev Fischer, seine Stellvertreterin Dr. Silke Fricke und Ordnungsamtsleiter Ricardo Döscher mit den ernannten und verabschiedeten Wehrleuten sowie einigen Ehrengästen.  Foto: sla

Personalkarussell dreht sich - Ernennungen und Verabschiedungen im Rathaus

29.01.2020
Bremervörde. „In nie gekannter Stärk begrüße ich Feuerwehrkameraden im Rathaus“, so Bürgermeister Detlev Fischer in Anlehnung an einen bekannten Ausspruch eines früheren Bremervörder Schützenkommandeurs. Das Personalkarussell drehte sich bei den Führungskräften…

Goldstaub im Cultimo - Kindertheater „Pina Luftikus“ verzauberte Publikum

29.01.2020
Kuhstedtermoor (eb). Das Theater „Pina Luftikus“ aus Oberndorf an der Oste lockte am Sonntagnachmittag, 26. Januar, zahlreiche Besucher ins Cultimo zu Mondtorte, Zebrakuchen und Kakao: Eltern mit ihren Kindern, Omas und Opas mit Enkelkindern und sogar ein…

UNTERNEHMEN DER REGION