Ralf G. Poppe

100 Jahre MTV Hesedorf

Hesedorf. Am vergangenen Samstag feierte der MTV Hesedorf in der Schützenhalle des Ortes unter 2G-Bedingungen sein hundertjähriges Bestehen mit feinen, humorigen Festreden und viel guter Laune.

Bilder
zur Bildergalerie

Dabei „verriet“ Landrat Marco Prietz, was ihn an diesem besonderen Tag nach Hesedorf führte: Erstens würde man nicht alle Tage hundert Jahre alt werden. Zweitens sei der Landkreis eine Region, die sich durch das Ehrenamt auszeichne, fast 50 Prozent der Menschen seien hier in mindestens einem Sportverein engagiert. Drittens hätte der MTV den Mut bewiesen, die Veranstaltung am Samstag auch durchzuführen.
 
Zurück zur Normalität
 
„Es muss irgendwann eine gewisse Normalität einkehren“, findet Prietz. Ein gewisses Risiko würde halt allgemein zum Leben dazugehören. Es erfordere zudem Mut, eine derartige Veranstaltung mit 2G-Richtlinie zu organisieren und durchzuführen: „Wer 100 Jahre übersteht, der wird auch Corona überstehen.“ Damit hatte der Landrat in Worte gekleidet, was wahrscheinlich zumindest einen Großteil der Anwesenden bzw. Beteiligten beschäftigte. Nicht überraschend wurde die scheinbar frei gehaltene Rede denn auch lautstark aus vielen Kehlen bejubelt.
Circa 200 Gäste hatten sich zum Festakt in der Schützenhalle zu Hesedorf eingefunden, um gemeinsam bei bester Laune den Verein, sein Engagement, viele Gäste und einen launigen Rückblick durch den ersten Vorsitzenden Rolf Hahn zu feiern.
 
Vereins-Geschichte in Wort und Bild
 
Als Hahn die Gäste kurz begrüßt, und Pastor Stephan Dreytza das Publikum nach seiner Ansprache zum Singen des Refrains von „We will rock you“ (aus dem gleichnamigen, bekannten Song der Rockgruppe Queen) animiert hatte, gab es zur Stärkung erst einmal ein Küchenbuffet und Kaffee. Anschließend folgte - unterbrochen von den aktuellen Zweitliga-Fußball-Ergebnissen des FC St. Pauli bzw. vom HSV - der interessante Rückblick des Vereins-Vorsitzenden, der die Geschichte des MTV Hesedorf in Episoden zu je 25 Jahren Inhalt in Wort und Bild Revue passieren ließ.
23 Männer hätten den Verein am 6. April 1921 in der örtlichen Gaststätte Peper gegründet. Das Protokoll der Gründungsversammlung konnte (wie zahlreiche weitere wichtige Dokumente und MTV-Gegenstände der letzten hundert Jahre) gar direkt vor Ort begutachtet werden, denn an den Wänden der Festhalle wurde quasi eine Ausstellung zum Jubiläum realisiert.
Mit Hahns Worten wurden zugleich viele verdiente Mitglieder und ehrenamtlich Aktive namentlich geehrt. Stellvertretend für alle sei hier Anita Meyer genannt, die seit 1946, und damit seit 75 Jahren, Mitglied beim MTV Hesedorf ist.
Hahn bemerkte, dass sich in all diesen Jahren sehr viel geändert hätte, das Gefühl der Zugehörigkeit mit dem Verein jedoch geblieben wäre. Marco Prietz fand (neben seinem oben erwähnten Fazit) unter großem Applaus der Zuhörenden weitere festliche Worte: „Erinnerungen spielen sich im Herzen ab“, sagte er. „Die glücklicheren Menschen sind in Vereinen engagiert.“
Es folgen weitere Grußworte von Mathias Betz, der als stellvertretender Bürgermeister den entschuldigten Amtsträger Michael Hannebacher vertreten durfte, bevor der zum Zeitpunkt der Feier noch wenige Stunden amtierende Hesedorfer Bürgermeister Florian Lenk das Mikrofon zu einer ergreifenden Ansprache ergriff.
 
Spende aus Übersee
 
Anschließend richtete der stellvertretende Vorsitzende des Kreissportbundes, Bernd Meyer, gleichzeitig Vorstandsmitglied für Vereinsentwicklung, einige Worte an die Festgesellschaft, und überreichte einige Auszeichnungen an verdiente Aktive des Vereins. Auch der Vorsitzende des niedersächsischen Fußballverbandes e.V. für den Kreis Rotenburg, Uwe Schradick überbrachte Glückwünsche. Johann Michaelis, treuer Fan und Unterstützer des MTV, übersandte aus Übersee gar einen Scheck über 5.000 Euro.
Musikalisch untermalt wurde die Feier vom Spielmannszug Hesedorf, der als Trommel- und Pfeifenchor ebenfalls 1921 mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr sowie des Männer-Turnvereins gegründet wurde. Auf der Bühne der Schützenhalle standen weiterhin Matthias Zeißig und Robin Wissemann. Das Duo stimmte zum Abschluss des offiziellen Teils der Veranstaltung das Lied des MTV Hesedorf an, bevor Wissemann als DJ dann den „gemütlichen Teil“ des Abends begleitete.
600 Mitglieder, 13 Abteilungen und eigener Fanshop
Der MTV Hesedorf hat inzwischen rund 600 Mitglieder und 13 Sport-Abteilungen. Zum vereinseigenen Sportgelände „Sprakelpark“ gehören drei Fußballplätze, zwei Tennisplätze, das Vereinsheim mit vier Dartboards sowie ein Angelteich. Der schuldenfreie Verein ist vom Landessportbund zertifiziert als „Engagement Freundlicher Verein“ und verfügt seit 2020 über einen eigenen Fanshop.
www.mtv-hedesorf.de


UNTERNEHMEN DER REGION