Seitenlogo
eb

10 Jahre Hospiz in Bremervörde

In der Einrichtung wurden bisher mehr als 1.000 Menschen und ihre Angehörigen in der letzten Zeit ihres Lebens betreut.

Am 22. Juni sind alle zum großen Sommerfest ins Hospiz eingeladen.

Am 22. Juni sind alle zum großen Sommerfest ins Hospiz eingeladen.

Bremervörde (eb). Vor zehn Jahren entstand in Bremervörde-Engeo eine Einrichtung, die inzwischen nicht mehr aus dem Gesundheitswesen der Region wegzudenken ist: Das Hospiz zwischen Elbe und Weser.

Bei der Eröffnung im Frühjahr wurden zunächst zehn Plätze für schwerkranke Menschen angeboten, wenige Jahre später dann elf. Im Jahr 2020 erfolgte in einem Erweiterungsbau die Eröffnung eines zusätzlichen Tageshospizangebotes.

Seither wurden in der Einrichtung über 1.000 Menschen und ihre Angehörigen in der letzten Zeit ihres Lebens betreut. Die palliativen Behandlungsmethoden durch Ärzte und Fachpflegekräfte, die sozialarbeiterische, seelsorgerliche und ehrenamtliche Begleitung ermöglichen Lebensqualität bis zuletzt.

Dankbar blicken Hospizleiterin Marina Muche und Geschäftsführer Volker Rosenfeld jetzt am Jahresanfang auf die Zusammenarbeit mit vielen örtlichen Unterstützern: „Wir sind sehr dankbar für die hervorragende Zusammenarbeit mit den mit unserem Haus kooperierenden Palliativärzte Frau Dr. Müller, Herr Doss, Frau Neumann, Frau Dr. Schäfer-Haas und Herr Dr. von Appen“, sagt Marina Muche. Sie hebt auch die verlässliche Zusammenarbeit mit den Therapeuten, der Bremervörder Rats-Apotheke und dem ambulanten Hospizdienst hervor, die den Gästen des Hospizes zugutekommt.

Auch von außerhalb des Gesundheitswesens erhält das Hospiz seit seinem Bestehen viel Unterstützung für seine Arbeit. Immer wieder spenden Einzelpersonen, Service-Clubs und Unternehmen aus Bremervörde und aus der Region für die Arbeit der Einrichtung, die einen Teil ihrer Leistungen selbst bzw. aus Spenden finanzieren muss.

„Stellvertretend für viele andere möchte ich hier das Engagement von Edeka-Böttjer und Bäckerei Heins würdigen“, sagt Volker Rosenfeld, „zwei örtlichen Unternehmen, die von unseren Anfängen im Jahr 2014 an ein großes Herz für unsere Gäste haben.“

 

Großes Sommerfest geplant

 

Im Zusammenhang des Jubiläums feiert das Hospiz mit der Öffentlichkeit am 22. Juni ein Sommerfest. Bei internen Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläumsjahres werden Mitarbeitende für ihre zehnjährige Betriebszugehörigkeit gewürdigt und ein Fest mit angestellten und sowie ehrenamtlich Mitarbeitenden ausgerichtet. Im November dient ein Fachtag für Pflegefachkräfte in Bremervörde und in der Region dem Austausch und der Fortbildung palliativer Pflegekräfte.


UNTERNEHMEN DER REGION