pvio

„Re-Start“ in Tarmstedt

Tarmstedt (pvio). Die 72. Tarmstedter Ausstellung wird nach zweijähriger Pandemie-Pause in diesem Jahr vom 8. bis zum 11. Juli 2022 stattfinden. Rund 750 Aussteller:innen werden auf 18 Hektar Fläche ihre neuesten Produkte präsentieren.
Bilder
Die Ausstellungsmacher:innen erwarten auch in diesem Jahr rund 750 Ausstellende auf dem 18 Hektar großen Ausstellungsgelände. 2019 hatte die Traditionsveranstaltung mit 117.000 Besucher:innen an vier Tagen einen neuen Besucherrekord gemeldet.

Die Ausstellungsmacher:innen erwarten auch in diesem Jahr rund 750 Ausstellende auf dem 18 Hektar großen Ausstellungsgelände. 2019 hatte die Traditionsveranstaltung mit 117.000 Besucher:innen an vier Tagen einen neuen Besucherrekord gemeldet.

Foto: Andreas Dittmer Photographie

Freuen können sich viele auf die Tarmstedter Ausstellung: Landwirtinnen, Pferdebegeisterte, Tierfreundinnen, Treckerfans, Gartengeeks - letztlich alle, deren Interessen die im weitesten SInne die Agrarwirtschaft, Tiere und Haus und Garten betreffen. Die Besucher:innen erwartet ein komplettes Ausstellungsprogramm einschließlich des attraktiven viertägigen Tierschau- und Tiershowprogramms sowie Musik- und Abendveranstaltungen an allen vier Tagen.
 
Top-Auftritte für Pferdeliebhaber:innen
 
Pferdebegeisterte erwartet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Stuten- und Fohlenschauen der Hannoveraner Pferde und der Trakehner wechseln sich mit sportlichen Showeinlagen und Schaubildern ab. So gehören die Vorführungen der Alt-Oldenburger Pferde und der Islandpferde von Müllers Hoff zu den festen Programmpunkten. Sie sind täglich in verschiedenen Schaunummern und Quadrillen zu sehen.
Die Haflingerhengste von Claus Luber sind aus Tarmstedt nicht wegzudenken. Die „Außergewöhnlichen Hengste aus Bayern“ zeigen an allen vier Tagen ihre Schönheit und Vielseitigkeit. Auch der Pferdesport ist in Tarmstedt zu Hause. Die Voltigierer des Reitvereins Fischerhude werden anmutige turnerische und akrobatische Übungen zeigen. Am Sonntag können sich die Zuschauer auf das bereits 18. Tarmstedter Hindernisfahren der Klasse „S“ freuen.
Viele weitere interessante Auftritte wie beispielsweise edle schwarze Friesenpferde, das EHS European Horse Show-Team mit der Show „Mittelalterliches Spektakel und Trickreiten“ oder „Bailey und Yvonne - Vertrauen in Perfektion“ warten wieder auf die Besucher:innen.
 
Kinderprogramm und Haus & Garten-Angebote
 
Auch in diesem Jahr bringen Puppentheater, Bungeespringen, Hüpfburg, Kettenkarussell, Luftballon-Künstler und viele weitere Aktionen die Kinderaugen zum Leuchten. Jede Menge Highlights sorgen für einen abwechslungsreichen Familientag und die Tombola bietet sogar die Chance auf tolle Gewinne - als Hauptpreis wird ein Mitsubishi Space Star verlost.
Im Bereich „Haus, Garten, Bauen und Renovieren werden sich in diesem Jahr diverse neue Aussteller präsentieren. Themen sind beispielsweise Rasenmäher und Mähroboter sowie Akkugeräte für den Garten, die Flächenpflege größerer Hofgrundstücke sowie Bauen, Renovieren und umweltfreundliche Heizsysteme.
 
Neue Homepage
 
Zum „Re-Start“ der Veranstaltung nach der pandemiebedingten Pause präsentiert sich die Tarmstedter Ausstellung mit einer komplett neuen Website. Sie bietet Besucherinnen unter www.tarmstedter-ausstellung.de praktische Features: Neben dem digitalen Geländeplan gibt es dort die neue Ausstellerliste mit Favoritenfunktion und der Möglichkeit, für den Besuch eine eigene Ausstellerliste auszudrucken. Der User findet außerdem das komplette Rahmenprogramm auf einen Blick sowie einen Fan-Shop mit vielen tollen Produkten zur Tarmstedter Ausstellung - vom Thermobecher über Bekleidung bis hin zum Ausstellungsteddy. 
 
Online-Ticketshop sowie Tageskarten am Eingang
 Erstmals gibt es in diesem Jahr einen Online-Ticketshop, in dem die Besucher:innen schon jetzt von zu Hause aus ihre Eintrittskarten in digitaler Form bestellen können. Damit sollen Wartezeiten an den Kassen vermieden werden. „Aber wer will, kann sich auch in diesem Jahr seine Eintrittskarte wie in den letzten Jahren ganz einfach an der Tageskasse am Eingang des Ausstellungsgeländes kaufen“, erklärt Julia Wöltjen von der Tarmstedter Ausstellung. Gerade ältere Stammgäste hatten sich schon im Ausstellungsbüro gemeldet und nachgefragt. „Wir sorgen dafür, dass jeder Besucher reinkommen kann, entweder mit einem Online-Ticket oder mit der vor Ort gekauften Eintrittskarte“, erklärt die Prokuristin.


UNTERNEHMEN DER REGION