djd

Medizinische Kompressionsstrümpfe in modischen Farben

(djd). Die Volkskrankheit Venenleiden ist oft mit schweren, müden Beinen, Besenreisern und Krampfadern verbunden. Medizinische Kompressionsstrümpfe in Verbindung mit Bewegung sind dann die Basistherapie. Das Modebewusstsein muss dabei nicht zu kurz kommen.

Bilder
Medizin trifft Mode: Kompressionsstrümpfe gibt es auch in Trendfarben.  Foto: Foto: djd/medi

Medizin trifft Mode: Kompressionsstrümpfe gibt es auch in Trendfarben. Foto: Foto: djd/medi

Der medizinisch definierte Druck von außen unterstützt bei Bewegung die Muskelpumpe und fördert auf diese Weise den venösen Blutfluss zurück zum Herzen. Die Venenklappen schließen wieder besser, Schwellungen klingen ab, die Beine fühlen sich leichter und entspannter an. Wenn Schwellungen und Spannungsgefühle der Beine auftreten, kann dies auch auf eine Erkrankung des Lymphgefäßsystems hinweisen. Ist das Lymphgefäßsystem betroffen, können flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe helfen. Sie sind ein Baustein der Basistherapie bei Lymphödemleiden, auch Symptome des Lipödems können damit behandelt werden. Eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach unter Anwenderinnen und Anwendern hat erst kürzlich den Nutzen ärztlich verordneter medizinischer Kompressionsstrümpfe bestätigt.
 
Kompressionsstrümpfe in neuen Trendfarben
 
Von verschiedenen Herstellern gibt es medizinische Kompressionsstrümpfe nun in neuen Trendfarben. Leuchtendes Kirschrot, klares Jeansblau, sattes Violett und edles Grau sind die angesagten Farbtöne. Sie sind die Basis für frische Outfits und setzen modische Akzente, auch in sogenannten monochromen Looks. Dabei handelt es sich um einen effektvollen und eleganten Look, der unkompliziert und einfach zu stylen ist und die Silhouette streckt. Die rundgestrickten Strumpfvarianten können auch mit Anti-Rutsch-Segmenten an der Fußsohle ausgestattet werden. Anwenderinnen und Anwender haben so besseren Halt im Schuh oder wenn sie auf Strümpfen laufen.
Bei medizinischer Notwendigkeit können rund- und flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe vom Arzt verordnet werden. Im Fachhandel werden sie angepasst. Ratgeber zur Venen-, Lymph- und Lipödemtherapie mit medizinischen Kompressionsstrümpfen sind unter Telefon 0921-912750 sowie per E-Mail unter verbraucherservice@medi.de erhältlich und stehen unter www.medi.de/infomaterial zum Download bereit.


UNTERNEHMEN DER REGION