akl

Tennisturnier der Extraklasse Die 9. Volksbank Open

Lilienthal (akl). Erstklassiger Tennis auf der Anlage des Tennis Club Lilienthal: Vom 9. bis zum 11. September finden die 9. Volksbank Open statt.
Bilder

Seit 2012 findet dieses DTB-Ranglistenturnier statt und hat sich seitdem einen eindrucksvollen Namen in der Tenniswelt Norddeutschlands und weit darüber hinaus gemacht.
 
Tennis Club Lilienthal - Eine Erfolgsgeschichte
 
Bereits vor 59 Jahren gründeten tennisbegeisterte Lilienthaler:innen 1963 den TC Lilienthal e.V. Der Club entwickelte sich sportlich und zahlenmäßig rasant und war froh und glücklich, rechtzeitig zum 40-jährigen Jubiläum des Vereins, im Jahr 2003, die heutige parkartige Anlage am Sportpark in Lilienthal übernommen zu haben. Neun Außenplätze, zwei Kleinfelder und eine Ballwand stehen den rund 600 Mitgliedern in der Freiluftsaison zur Verfügung. In der kalten Jahreszeit lässt eine moderne eigene 4-Feld-Halle mit Schwingboden, Koffergang und Tribüne das Herz der Sportler:innen höherschlagen. Seit zwei Jahren sorgt eine energiesparende LED-Beleuchtung für ausreichend Licht. Ganz groß geschrieben wird im Verein die Kinder- und Jugendarbeit. Über 40 Prozent der Mitglieder sind diesen Altersgruppen zuzurechnen. Aber auch viele „Oldies“ sind mit über 80 Lebensjahren noch aktiv mit dem Ballsport verbunden.
 
Tennisturnier mit hochkarätigem Teilnehmerfeld
 
Das Ranglistenturnier des Deutschen Tennisbundes in Lilienthal hat für die teilnehmenden Spieler:innen einen hohen Stellenwert. Mit Preisgeldern von insgesamt 10.500 Euro gilt dieses Event als eines der höchstdotierten in Norddeutschland. Hervorzuheben ist, dass Damen und Herren Preisgelder in gleicher Höhe erhalten.
Aber nicht nur der finanzielle Aspekt ist interessant, auch die Einstufung als A3-Turnier bietet die Chance, viele Ranglistenpunkte einzustreichen. Unter den bisher gemeldeten Athleten ist zum Beispiel Julia Victoria Rennert vom Kölner HTC BW. Sie rangiert in der aktuellen deutschen Rangliste des DTB vom 30. Juni dieses Jahres auf Platz 74. Bei den Herren darf man sich schon auf Lukas Rüpke (Bremer TC v. 1912) und George von Massow (Der Club an der Alster, Hamburg) freuen. Gespielt wird ein 32er Hauptfeld, bestehend aus 20 Direktteilnahmen, vier Wildcards und acht Qualifikanten. Die Siegerin und der Sieger im Hauptfeld erhalten jeweils ein Preisgeld von 1.600 Euro. Zusätzlich werden 889 Ranglistenpunkte verbucht. Meldeschluss für die Veranstaltung ist der 5. September 2022 um 16 Uhr.
 
Organisation ist alles
 
So ein Turnier zu organisieren, sei eine Mammutaufgabe. Schon lange bevor der erste Aufschlag den sportlichen Reigen eröffnet, haben Ute Goertz und Eva John ihre Arbeit begonnen. Bereits seit Jahresbeginn laufen Gespräche mit Sponsoren und werden Details wie die Bereitstellung der Pagodenzelte, der Lautsprecheranlage, der Verzehrmarken, der Internetverbindung und der Besorgung der späteren Siegerpokale akribisch geplant. Mit zum großen Organisationsteam gehören natürlich die unverzichtbaren Oberschiedsrichter des Turniers. Ein ganz neues Gesicht ist hier Nicolas Sanchez de la Torre. Dazu gesellen sich zwei alte Bekannte: Wilhelm Holz und Michael Wehking. Die Turnierleitung hat Susanne Hogenkamp inne. Claudia Baier kümmert sich um das Rahmenprogramm und hier insbesondere um die Gastronomie. Paul Ostmeier und seine Teamkollegen Fritz Poppen und Rolf Pieper sorgen für die Aufbereitung der Sandplätze und werden an den Turniertagen von früh morgens bis spät abends im Einsatz sein. Uschi Schlösser, die gute Fee aus der Geschäftsstelle, rundet das Team der „hauptamtlichen“ Mitarbeiter:innen ab. Daneben sind natürlich noch unzählige weitere Helfer:innen an dem reibungslosen Ablauf beteiligt.
 
Starke Partner
 
Die Lilienthaler Volksbank Open wären ohne starke Partner aus der Wirtschaft nicht zu stemmen. Ganz vorne weg zu nennen ist die Volksbank eG Osterholz und Bremervörde. Seit Jahren unterstützt die Genossenschaftsbank die Veranstaltung und Vorstandsmitglied Jan Mackenberg betont in einem Grußwort: „Unsere Volksbank ist zum fünften Mal der Namens-Sponsor und wir freuen uns sehr, dass dieses sportlich hochklassige Event auf der großartigen Anlage des TC Lilienthal stattfinden kann.“ Ein weiterer Unterstützer ist die Rhein Group Deutschland GmbH. Der Geschäftsführende Gesellschafter Philip Nitzsche wünscht allen „tolle, unvergessliche Turnier-Tage auf der Anlage.“
Für den Shuttleservice der Spieler:innen sorgt das Autohaus Brinkmann aus Grasberg. Die umweltfreundlichen vollelektrischen Fahrzeuge werden von den Vereinsmitgliedern Anke und Michael Horrè sowie Thorm Pelka gesteuert. Frank Bolfraß (Wilson) sorgt für professionelle Schlägerbespannung und bietet in seinem Zelt Schläger, Taschen, Bekleidung und manch anderes Tenniszubehör an. Für Essen und Trinken sorgt Ribana M. Colar (RiCo Event). Zusammen mit ihrem Team sorgt sie am Samstagabend nach Spielende beim Sundowner mit entspannter Hintergrundmusik und erfrischenden Drinks für einen gemütlichen Ausklang.
An allen drei Tagen ist der Eintritt für die Besucher:innen in diesem Jahr frei.


UNTERNEHMEN DER REGION