Susanne Roth

„Wir sind eigentlich startklar“ - 34. Ritterhuder Hammefest wirft seine Schatten voraus

Ritterhude. „95 Prozent des diesjährigen Programms stehen fest“, weiß der Vorsitzende des Ritterhuder Hammefest e.V., Michael Harjes, zu berichten. Und das ist ein großer Meilenstein beim Ausrichten eines solchen Festes. Schließlich organisieren Harjes und seine Vereinskollegen alles ehrenamtlich. „Was jetzt noch kommt, sind kurzfristige Fragen der Schausteller“, so Marktmeister Thorsten Wöltjen.
Bilder
Mit diesen blauen Poloshirts werden die Mitglieder des Ritterhuder Hammefest e.V. auf der Festmeile unterwegs sein und sind auch immer ansprechbar. Eingerahmt wird hier Carolin Novak von den Osterholzer Stadtwerken von Thorsten Wöltjen, Thomas Becker, Martin Wöltjen, Holger Ewald, Udo Gerken und Michael Harjes (von links).  Foto: sr

Mit diesen blauen Poloshirts werden die Mitglieder des Ritterhuder Hammefest e.V. auf der Festmeile unterwegs sein und sind auch immer ansprechbar. Eingerahmt wird hier Carolin Novak von den Osterholzer Stadtwerken von Thorsten Wöltjen, Thomas Becker, Martin Wöltjen, Holger Ewald, Udo Gerken und Michael Harjes (von links). Foto: sr

Am ersten kompletten Wochenende im September, genauer vom 6. bis 8. September, wird sich die Ritterhuder Riesstraße vom Marie-Bergmann-Platz bis zum Hammeforum wieder in die beliebte Partymeile verwandeln. 58 Stände warten auf die Besucher. Dazu drei Bühnen mit dem bewährten Mix an musikalischer Unterhaltung, zwei Kinderkarussells sowie ein Großfahrgeschäft. Und natürlich dem sonntäglichen Flohmarkt, der weit über Ritterhudes Grenzen hinaus bekannt und beliebt ist.
Für das leibliche Wohl ist in umfassendem Maße gesorgt. Von Herzhaft bis Süß werden kaum Wünsche offenbleiben. „Ein Eisstand würde das Angebot noch komplettieren, so der Marktmeister. Auch Getränkestände, die meisten von den Ritterhuder Vereinen geführt, sind in ausreichender Anzahl vorhanden. „Sogar zwei Cocktailstände werden dabei sein“, freut sich Wöltjen.
 
Spaß, Musikexpress, die Badgers und Dartturnier
Unterhaltung für die Kleinen versprechen die beiden Kinderkarussells sowie Spielgeschäfte wie Entenangeln, Wasserball und Trampolin. Hier wäre noch Platz für eine Pfeilwurfbude. Nicht zu vergessen ist natürlich der Lampionumzug am Freitag. Start ist ca. um 19.45 Uhr an der Sparkassenbühne. Die Jugend und die Junggebliebenen dürfen sich auf den Musikexpress freuen. Der bei den Jugendlichen immer sehr beliebte Party Tower vor der Volksbank wird in diesem Jahr nicht dabei sein. An dieser Stelle werden die Badgers für Stimmung sorgen.
Auf der Sparkassenbühne, auf der am Freitag um 19.30 Uhr auch der offizielle Startschuss für das Hammefest fallen wird, wird erstmalig ein Dartturnier mit elektronischen Dartscheiben stattfinden. Organisiert von der Sportklause Ritterhude, geht es am Samstag um 14 Uhr los. Die Siegerehrung ist für 18 Uhr geplant. Die Gewinner des diesjährigen Hammefest Quiz werden dann ebenfalls ihre Preise erhalten.
Feuerwerk und Flohmarkt
Beliebte Festhöhepunkte werden wieder das Höhenfeuerwerk am Hammeforum, Beginn Freitag 21 Uhr und der Flohmarkt am Sonntag sein. Hier wird noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Flohmarktstände nur innerhalb der ausgewiesenen Grenzen aufgebaut werden dürfen. Auch wenn schon viele Verkaufswillige ihre Stände bereits ab 24 Uhr aufbauen, habe man noch alle, die etwas verkaufen wollten, untergebracht, beruhigt Harjes. Eine Anmeldung sei nicht erforderlich.
Die Chance sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, nutzen in diesem Jahr erstmalig die Ortsfeuerwehr Ihlpohl, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert und der Schützenverein Ritterhude, der mit seinem Lichtpunktgewehr vor Ort sein wird, mit dem auch schon Kinder schießen dürfen.
 
Ordentlich was auf die Ohren
Musikalische Unterhaltung aus so gut wie allen Genres bieten die drei Bühnen auf der Festmeile. Am Freitag sind es auch gleich drei Premieren. Auf der Volksbank Bremen-Nord Bühne vor dem Schuhhaus Wehmann tritt „Delicious Divine“ aus Bremerhaven auf. Geboten werden hier Soul, Funk und Pop. Auf der Sparkassenbühne an der Sparkasse Rotenburg Osterholz werden die Oktoberfest- und Partyband „Wiesn Playboys“ aus Hamburg die Besucher in Stimmung bringen. Auf der Osterholzer Stadtwerke-Bühne vor der ehemaligen Versicherungsagentur Beisner bringen „Heat the Beat“ aus Bremen Rock, Pop und Soul auf die Bühne. Los geht es jeweils um 20 Uhr.
Samstag beginnt das Bühnenprogramm musikalisch um 16.30 Uhr. Auf der Volksbank Bühne präsentieren „Tactless“ aus Osterholz-Scharmbeck Coversongs von Nirvana bis Linkin Park. Ab 20 Uhr tritt hier die Partyband „Upset“ aus Ahlden auf. Auf der Sparkassenbühne findet wie erwähnt ab 14 Uhr das Dartturnier statt. Das Abendprogramm wird von „Return“ aus Ottersberg mit kultigen Evergreens der letzten Jahrzehnte und echten Rockklassikern bestritten. Auf der Stadtwerke Bühne bringt sich am Nachmittag die Schülerband des Gymnasiums Ritterhude „Notenschluss“ zu Gehör. Der Abend gehört an diesem Tag ab 20 Uhr „Green 4a Day“ und ab 22 Uhr „Cato“, beide aus Bremen.
 
Sonntag mit Bühnenprogramm
Am Sonntag beginnt das Bühnen-Unterhaltungsprogramm bereits um 10.30 Uhr. Auf der Volksbank-Bühne gibt es Lieder zum Schunkeln und Mitsingen vom „Shanty Chor Gramke“. Um 14.30 betritt die „Number One Band“ aus Bremen mit Oldies, Rock und Blues die Bühne. Dazwischen, etwa um 15 Uhr zeigen die Gym Tanzmäuse ihr Können. Auf der Sparkassenbühne beginnt das Programm mit „A.C.Him“ aus Hamburg mit seinen Irish Folk. Um 13.30 wird „Mia Ohlsen“ mit ihren Shantys, Plattdeutsch und Co aus der Heimat auftreten.
Um 15 Uhr folgt „Tripple B“ aus Osterholz-Scharmbeck und Bremen mit Musik zwischen Hardrock und Schnulze, Pop und Country. Auf der Stadtwerke-Bühne beginnt das Programm mit den „Waterend Jazzmen“ aus Oldenburg, gefolgt vom groovenden Rock mit Partyalarm von den „Six Tons“ aus Osterholz-Scharmbeck und Bremen.


UNTERNEHMEN DER REGION