Janine Girth

Kohlfahrten organisieren - Ein paar Tipps für die lustigste Tour des Jahres

(kohlfahrten.de). Kohlfahrten haben eine lange Tradition. Vereine, Firmen und Freunde machen sich in jedem Winter auf, um einen Kohlkönig zu ehren.

Bilder
Eine Kolhfahrt die ist lustig, eine Kohlfahrt, die ist schön ... Damit die Tour rund ums grüne Gemüse ein Erfolg wird, sind Planung und Kreativität gefragt.  Foto: AdobeStock/Andreas Lehmkuhl

Eine Kolhfahrt die ist lustig, eine Kohlfahrt, die ist schön ... Damit die Tour rund ums grüne Gemüse ein Erfolg wird, sind Planung und Kreativität gefragt. Foto: AdobeStock/Andreas Lehmkuhl

Gemeinschaftskohlfahrten finden regelmäßig von Anfang Januar bis Ende März in den Sälen statt. Nicht selten mit mehr als 200 Teilnehmern. Live-Musik oder ein DJ beschallen die Teilnehmer meist bis spät in die Nacht mit Klassikern zum Tanzen und Feiern. Während der Kohlfahrt werden kleine Spiele zur Erheiterung der Königsgefolgschaft gespielt.
Nachfolgend ein paar Tipps für eine gelungene Kohltour:
 
Termin
Kümmern Sie sich frühzeitig um einen Termin. Viele Gaststätten sind bereits lange vor der Kohlfahrtenzeit ausgebucht und benötigen eine Personenzahl. Machen Sie also frühzeitig eine Umfrage für die Teilnehmer. Halten Sie zudem schon einmal Ausschau nach einem geeigneten Gasthof.
 
Strecke
Suchen Sie sich einige Wochen vor der Kohltour eine angemessene Strecke. Beachten Sie die Zeit für Spiele und sonstige Aktivitäten. Eine Kohltour kann in einigen Fällen länger dauern als vorher angenommen. In vielen Fällen wird die Strecke zu lang gewählt. Es empfiehlt sich auch nach Örtlichkeiten zu schauen, damit alle entspannt ans Ziel kommen.
 
Spiele
Mit schönen Pausenfüllern wird die Kohltour zum richtigen Event. Hier sind drei Ideen für die auf Kohltour:
 
Boßeln: Das Ziel des Boßelns ist es, eine festgelegte Strecke mit möglichst wenigen Würfen zu bewältigen. Zwei Gruppen, mit jeweils 4-10 Werfern, messen sich dabei im sportlichen Wettstreit. Der Anwurf erfolgt an einem gewählten Startpunkt durch den ersten Spieler der Mannschaft A. Danach wirft der erste Spieler der Mannschaft B. Der Boßler versucht, beim Werfen der Kugel die größtmögliche Weite zu erzielen. Der Wurf ist beendet, wenn die Boßelkugel ruhig am Straßenrand oder ungünstigerweise im Graben oder Gebüsch liegen bleibt. Der Anschlusswurf erfolgt von diesem Punkt (liegt die Kugel abseits der Straße, wird der Abwurfpunkt auf die Straße verlegt). Es wirft immer die Mannschaft zuerst, deren Kugel zurückliegt.
 
Einfädeln: Man braucht zwei Löffel und ca 8 m Schnur. Die Spieler der Teams stellen sich nebeneinander auf und führen einen Löffel mit einer Schnur durch den einen Jackenärmel ein und durch den anderen wieder heraus. Das Team, das sich als Erstes komplett verbunden hat, gewinnt.
 
Stift in Flasche: Jedem Spieler wird ein Faden um den Bauch gebunden, an welchem unten ein Kugelschreiber befestigt wird, und stellt zudem eine Flasche zwischen seine Füße. Zwei oder mehrere Teams treten gegeneinander an. Die Spieler versuchen, den Kugelschreiber in die Flasche einzufädeln, ohne die Hände zu benutzen. Die Mannschaft, deren Spieler als Erstes die Kugelschreiber eingefädelt haben, hat gewonnen.
 
Kartoffel-Hockey: Jeder Spieler befestigt eine rohe Kartoffel an einem Band und bindet dieses um den Bauch oder an den Hosenbund. Die Kartoffel muss kurz über dem Boden baumeln und dient als Schläger. Eine weitere rohe Kartoffel liegt auf dem Boden, dient als Ball und muss über eine festgelegte Strecke ins Ziel manövriert werden. Es können Hindernisse eingebaut werden. Die Hände oder Füße dürfen nicht benutzt werden. Wer zuerst im Ziel ist, hat gewonnen.
Natürlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und es gibt zahlreiche weitere Spiele, die eine Kohltour zum geselligen Erlebnis machen.
 
Wahl des Kohlkönigs/der Kohlkönigin
Traditionell wird derjenige Kohlkönig, der am längsten bzw. am meisten isst. Es gibt auch viele andere Möglichkeiten, das neue Königspaar auszuwählen.
 
Schuhe
Man nehme zwei große Müllsäcke. Die Kohlfahrer legen getrennt nach Geschlechtern jeweils einen Schuh in den jeweiligen Sack. Eine ausgewählte Person zieht beliebig jeweils einen Schuh aus den Säcken.
 
Schrauben
Das alte Königspaar sucht sich Muttern und Schrauben jeweils nach Anzahl der weiblichen und männlichen Teilnehmer. Dabei dürfen nur eine Schraube und Mutter zusammenpassen. Die Teilnehmer probieren nach dem Austeilen die jeweiligen Paare. Das Paar mit der passenden Kombination ist das neue Königspaar.
 
Unter dem Stuhl
Bevor das Kohlvolk den Saal betritt, wird ein Zettel mit der Aufschrift Kohlkönig/in unter zwei Stühle geklebt. Es sollte noch ein Vermerk gemacht werden, falls z. B. das Geschlecht nicht passt: Es wird die Person rechts von dir etc..
 
Feigling / Kümmerling / Klopfer
Die Zahlen unter der Flasche entscheiden über das neue Königspaar.
 
Timer oder Handy in einen Beutel
Einer Eieruhr oder ein Handy werden mit einer bestimmten Zeit eingestellt. Es wird eine Männerrunde, dann eine Frauenrunde durchgeführt.


Angebote und Unternehmen zu diesem Thema
Spargel Pfingsten

UNTERNEHMEN DER REGION